Rezension "Ausgerechnet Du" - Lena Marten

Klappentext:

Jenny hat einfach kein Glück mit den Männern! Schlimm genug, dass sie wieder einmal von einem Typen sitzen gelassen wurde. Jetzt stellt sich auch noch heraus, dass ihr neuer Kollege ausgerechnet Tobi ist. Tobi, der ihre erste große Liebe war - und den sie niemals wiedersehen wollte. So viel Pech kann man doch gar nicht haben! In einem Anfall von Selbstmitleid ruft Jenny bei einer Wahrsagerin an. Die prophezeit ihr, dass sie den Mann ihres Lebens am 14. Februar treffen wird. Tatsächlich lernt Jenny an diesem Tag Gregor kennen. Doch ob der mit seinen seltsamen Ansichten und seiner langweiligen Art wirklich der Richtige für sie ist? Zumal Tobi in ihr Gefühle hat aufleben lassen, die sie eigentlich längst vergessen glaubte -.

 

 

 


 

Meine Meinung:

Da ich von Band 1 total begeistert war, musste ich auch Band 2 unbedingt lesen. Leider konnte mich dieser Teil nicht völlig überzeugen.

 

Der Schreibstil was gewohnt flüssig und auch fesselnd - aber so richtig wurde ich mit Jenny und Tobi nicht warm. Vorallem Jenny fand ich zwischendurch ziemlich nervig mit ihrer Art und ihren Ansichten. Sie wirkte oftmals ziemlich naiv und war krampfhaft auf der Suche nach Mr. Right - dass es mir einfach zu viel war.

Das sorgte dafür, dass ich trotz des tollen Schreibstils, das Buch öfter aus der Hand gelegt habe oder Seiten nur überflogen habe. 

Tobi fand ich eigentlich wie in Band 1 schon, sehr sympathisch - aber manchmal fand ich seine Handlungen widersprüchlich.

 

Die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet, manche mochte ich - einige nicht - aber das ist sicherlich so beabsichtigt. Dennoch sorgten sie für nette Abwechslung.

 

So mancher Schlagabtausch sorgte für einige Lacher - andere eher für ein genervtes Augenrollen.

Was ich auch etwas nervig fand war der Versuch durch einzelne englische Worte eine lockere und jugendliche Sprechweise einzubauen. Das wirkte grade aufgrund des Alters der Charaktere eher gezwungen und verkrampft. Ansonsten kann ich aber auch hier nichts bemängeln.

 

Daher vergebe ich für Band 2 gut gemeinte 3,5 Sterne, und will nochmals betonen, dass dies alleine mein Leseeindruck war. Ihr solltet euch euer eigenes Urteil bilden :) 

 

✰ 1/2 Sterne!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0