#Rezension "True Bliss: Rockstars lieben länger" von Liora Blake

Klappentext:

Schriftstellerin Kate Mosely lebt ein beschauliches Leben in einer Kleinstadt in Montana. Zwar ist ihr erster Roman recht erfolgreich, aber trotzdem ist sie ziemlich überrascht, dass man sie in eine Talkshow in glamouröse L.A. einlädt. Dort trifft sie auf niemand geringeren als Trevor „Trax“ Jenkins, Rockstar du jour und Frauenschwarm schlechthin. Blöd nur, dass Kate Trevor zwar schon heiß findet, ihn aber nicht erkennt. Einen Tag später bittet er sie um ein Date und kurze Zeit später findet sie sich in der wildesten Affäre ihres Lebens wieder. Denn mehr kann es mit einem Mann wie Trevor doch eh niemals geben, oder? Und ist sie überhaupt bereit, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und sich auf Trevor vollkommen einzulassen?

 

Trevor Jenkins, alias „Trax“ und Sänger einer der angesagtesten Bands des Landes, ist fasziniert von der cleveren Kate Mosely mit ihrem losen Mundwerk und ungezwungenen Charme. Völlig unbeeindruckt von seinem Image und seinem Ruhm gibt sie ihm das Gefühl endlich mal Trevor und nicht „Trax“ sein zu können. Bald schon bedeutet sie ihm mehr als jedes Groupie, auch wenn die Nächte mit ihr nicht weniger heiß sind. Doch bisher konnte keine Frau mit seinem Lebensstil umgehen. Und auch Kate muss er erst davon überzeugen, dass Rockstars manchmal einen weichen Kern haben …


Meine Meinung:

Zuerst einmal haben mich Cover und Klappentext angesprochen, daher musste ich das Buch unbedingt lesen.
Leider war ich doch etwas enttäuscht hinterher und musste mich teilweise wirklich zum lesen weiterzwingen.

Größtenteils besteht das Buch nur aus Sexszenen - welche zwar angenehm beschrieben waren, mir aber dann doch zu viel waren. Irgendwie hat mir hier komplett der Tiefgang und auch eine gewisse Handlung gefehlt - und falls es eine gab, scheint sie für mich untergegangen zu sein.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, dennoch konnte er mein Lesevergnügen auch nicht weiter steigern.

Kate fand ich anfangs super - eine taffe Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und trotz eines Schicksalsschlags und der Verantwortung die sie für ihre erwachsene Schwester mitübernimmt, eine innere Stärke besitzt.
Irgendwie geht das aber total flöten, wenn sie auf Trax trifft. Danach verwandelt sie sich in ein pupertäres Groupie.

Auch Trevor "Trax" konnte mich nicht überzeugen. Er blieb für mich sehr oberflächlich. Ich wurde einfach nicht mit ihm war.
Das der Perspektivwechsel gefehlt hat, war jetzt auch nicht grade die beste Entscheidung.
Ich hätte gerne auch mal Trax genaue Gedanken- und Gefühlswelt kennengelernt. Vielleicht hätte ich dann doch einen Draht gefunden und er wäre weniger oberflächlich geblieben.

Alles in allem vergebe ich 3 Sterne. Empfehle die Geschichte aber für zwischendurch wenn man mal weniger anspruchsvolle Kost lesen will auf jeden Fall weiter!



Ebooklink:

 

https://www.amazon.de/True-Crush-Rockstars-lieben-True-Rockstars-Reihe-ebook/dp/B01KJMU1CA/ref=pd_sim_351_1?ie=UTF8&psc=1&refRID=DRJT21W9643T44B49BJM

Kommentar schreiben

Kommentare: 0