Rezension "Teufelshauch: Second Chance" Megan Carpenter

Klappentext:

Was soll man tun, wenn man den größten Fehler seines Lebens begangen hat? Wenn alles, was man sich wünscht, eine zweite Chance ist? Cage »Teufelshauch« Maddox kann Lily nicht vergessen und beschließt, auf seine eigene Weise einen Versuch zu starten, ihre Vergebung zu erlangen. Doch wer Cage kennt, weiß, dass dieser nur schwer um etwas bitten kann. Lily ist wenig erfreut, als ihr früherer Fake-Freund urplötzlich vor ihr steht. Noch viel weniger erfreut ist sie allerdings, als dieser ihre alte Publicity-Beziehung aufleben lässt, ohne sie auch nur ein einziges Mal gefragt zu haben. Getreu dem Motto »Mitgehangen, mitgefangen« willigt Lily um ihres Bruders willen ein, für ein paar Tage den Schein einer Versöhnung aufrechtzuerhalten. Danach soll jedoch endgültig Schluss sein und Cage ein für alle mal aus ihrem Leben verschwinden. Doch Lily unterschätzt, wie ernst es dem »Teufelshauch« plötzlich geworden ist.

 


 

Meine Meinung:

Lange habe ich auf Band 2 gewartet und so war die Vorfreude natürlich sehr groß.

Als ich es dann endlich kaufen konnte, musste ich direkt drauflos lesen.

 

Band 2 knüpft an den ersten Teil nahtlos an. Man ist direkt wieder mitten im Geschehen um Lily und Cage. Hochknisternde Erotik, Spannung und unterhaltsame Dialoge lassen einem ins Buch abtauchen. Auch der angenehme Schreibstil von Mega Carpenter sorgt dafür, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann!

Cage wäre aber nicht Cage, wenn er nicht trotzdem seine überhebliche badass Alphamacho Nummer abziehen würde, und so will man ihm im Laufe des Buches entweder schlagen oder anderweitig wehtun, ihn direkt umbringen oder sich ihn an den Hals werfen.

& Lily ist eben Lily. Mit ihrer Art treibt sie Cage schier in den Wahnsinn. WIrd sie doch recht schnell wieder anschmiegsam, so lässt sie sich dennoch nichts gefallen und stemmt sich der Naturgewalt Cage immer wieder entgegen.

Beide harmonieren und agieren so toll miteinander, dass man wirklich richtig mitfiebert ob beide ihr Happy End bekommen oder ob Cage am Ende nicht wieder doch alles versaut.

 

Ich freue mich auf weitere Lesestunden aus dem Rennstall, wenn Lilys beste Freundin und ihr Bruder ihre eigene Geschichte bekommen.

 

5 Sterne! Leute lest die Bücher!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0