Rezension "Shadow of Dark Ages - Legenden" Diana Dettmann

Klappentext:

Nach dem vermeintlichen Sieg über die Hexe liegt Liveens Leben in Trümmern. Zwar bannt das Medaillon die fremde Macht, nicht aber das Wissen, dass die Hexe nach wie vor nur auf die passende Gelegenheit wartet, abermals Besitz von ihr zu ergreifen.

Und eben dieses Wissen hat mittlerweile auch den Rat erreicht, sodass es nur noch eine Frage der Zeit zu sein scheint, wann ihre Familie sich zwischen ihr und dem Kampf entscheiden muss. Den drohenden Verlust des so brüchigen Friedens vor Augen, schmiedet Liveen einen waghalsigen Plan: Sie muss kämpfen. Um ihr eigenes Leben und für die Zukunft ihrer Welt.

Unverhoffte Hilfe bekommt sie bei ihrem Vorhaben ausgerechnet von dem ebenso kampferfahrenen wie nervtötenden Jay. Ein Fremder, der einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will und bald Gefühle in ihr weckt, die ihre Welt vollends auf den Kopf stellen. Sollte es doch eigentlich Bash sein, dem ihr Herz gehört. 

 

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

 

Ich hatte das große Glück, das Buch vor Erscheinen zu lesen. Wer unserem Blog folgt, der weiß, dass ich die Bücher von Diana liebe und schon sehnsüchtig auf Band 2 der Spin-Off Reihe gewartet habe. Hier erstmal wieder ein großes Dankeschön an Diana Dettmann für ihr Vertrauen.

Tja wo soll ich anfangen!? Ich denke mir bei jedem Roman von Diana Dettmann, es gibt nichts womit mich die Autorin noch überraschen kann, und jedesmal aufs Neue zeigt sie mir wie sehr ich mich täuschen kann!
Ich habe auch wirklich hohe Erwartungen an ihre Bücher und auch diese werden immer wieder aufs neue übertroffen. Sie hat in ihren Büchern dieses "mehr" , ich kann es nicht mal genau benennen - aber es ist immer da!

Jedes mal aufs Neue werde ich in fremde Welten entführt, verliebe mich in autenthische Charaktere und werde emotional voll und ganz abgeholt - selbst wenn ich mit einer fetten Grippe flachliege.
Ich habe beim lesen wirklich die komplette Gefühlspalette durchgemacht. 
Ich habe gelacht, geweint, war stinkwütend, habe mich gefreut, hatte Angst und hab gehofft,
Mein Herz wurde gebrochen und geheilt, um im nächsten Moment wieder gebrochen zu werden.

Liveen hat so eine wahnsinnig große Wandlung gemacht, zu Band 1. Ich liebe Diana Dettmanns weiblichen Charaktere , die zwar Ecken und Kanten haben, aber ebenso nie naiv und hilflos sind, sondern stärker und stärker werden und der heiße Typ ist einfach ein netter Bonus :D.

 

Auch Bash hat eine Wandlung gemacht, und durch die Perspektivwechsel konnte man ihn auch endlich besser verstehen und nachvollziehen, aber vorallem besser kennenlernen.

Die Charaktere bestechen durch Tiefe und Authentizität - dabei ist es egal ob Haupt- oder Nebencharakter.

Die Worte und Beschreibungen der Autorin sind so bildgewaltig, dass ich jedes mal direkt Bilder vor Augen habe. 

Ich war ja immer ein riesiger Aidenfan und Aiden ist auch immer der erste männliche Protagonist den ich erwähne, wenn es um meinen Liebling geht. So wie auch Eanne und Aiden mein Lieblingspaar sind - Liveen und Bash stehen aber jetzt auf der gleichen Stufe.

 

 

Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten, und wenn man denkt man kommt endlich dahinter, zack! Verändert sich alles wieder. Und das liebe ich so. Manches ist vorhersehbar aber vieles eben auch überhaupt gar nicht. Ich könnte jetzt hier noch ewig weiter schreiben, aber ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich den Schreibstil, die Charaktere,  die Bücher und auch einfach die Autorin an sich, liebe. Denn ich habe das Gefühl selbst wenn ich hier noch tausende Wörter schreibe, würde ich ihr nicht gerecht werden.

 

Klare Kauf- & Leseempfehlung!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0