Rezension "Crossfire ~ Vollendung" Sylvia Day

Klappentext:

Gideon und Eva sind zurück Gideon und Eva sind verbunden durch ein verzweifeltes Verlangen, eine grenzenlose Liebe und das Versprechen für die Unendlichkeit. Sich der Liebe hinzugeben war nur der Anfang. Für diese Liebe zu kämpfen wird sie entweder befreien … oder zerstören. Herzzerreißend und verführerisch schmerzhaft. Vollendung ist das mit Spannung erwartete Finale der Crossfire-Reihe, die mitreißende Liebesgeschichte, die Millionen Leser weltweit in ihren Bann gezogen hat.

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Zuerst einmal Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies hat aber keinerlei Einwirkung auf meine ehrliche Meinung.

 

Nun kommt endlich der letzte Band der Reihe. Leider ist er anders als erwartet. Ich war enttäuscht. Naja, aber es gab wenigstens ein Happy End. Nicht desdotrotz war der Schreibstil der Autorin wie gewohnt und flüssig und man hat schnell in die Geschichte rein gefunden. Und es war schön wieder mit Eva und Gideon auf Reisen zu gehen. Nur irgendwie finde ich das der fünfte Band nicht hätte sein müssen, denn die Handlung war zwar an einigen Stellen spannend, aber unnötig.

Das Cover ist schön gestaltet, aber passt nicht wirklich zu den anderen Bänden. Die anderen sind dunkel gehalten und jetzt kommt ein weißer daher...Sieht komisch aus, wenn sie nebeneinander stehen. Als würde der letzte nicht dazu passen.

Aber es ist geschafft und wir verabschieden mit einem weinenden und einem lachenden Auge die beiden. Es war schön Gideon und Eva durch ihre Höhen und Tiefen zu begleiten.

Wer die anderen gelesen hat, sollte auch den letzten nicht verpassen. Nur man sollte nicht mit so hohen Erwartungen ran gehen. Trotzdem lohnt es sich das Buch zu lesen und mit diesem Band dann abzuschließen.

3 von 5 Sternen

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0