Rezension "In der Seele ein Grauwolf" Anika Lorenz

Klappentext:

**Folge der Fährte der Grauwölfe…**

 

 

 Endlich ist es Emma gelungen, das Geheimnis aufzudecken, das so lange zwischen ihr und Nate stand. Doch während sie sich ihm näher fühlt als je zuvor, scheint ihr normales Leben weiter entfernt, als sie es jemals für möglich gehalten hätte. Denn in ihrer Kleinstadt ist nun plötzlich sie diejenige mit dem Geheimnis. Und einem gefährlichen noch dazu. Verzweifelt versucht sie sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, aber wie soll sie das Tier in sich kontrollieren, wenn sie noch nicht mal weiß, welche Bestie in ihr schlummert?

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

 Erstmal vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Die Tatsache, dass ich das Ebook kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, nimmt keinerlei Einfluss auf meine Meinung.

 

Nachdem mich Band 1 mit anfänglichen Startschwierigkeiten, dennoch überzeugen konnte, habe ich mich auf die Fortsetzung sehr gefreut und war froh darüber, dass diese Zeitnah erschien.

Band 2 setzt kurz darauf an, wo der erste aufgehört hat. Schnell ist man wieder im Geschehen und der Schreibstil kann einen wieder total überzeugen und in den Bann ziehen.

Jetzt ist es nicht mehr Nate mit dem Geheimnis sondern Emma.

 

Die Figuren entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter, dabei ist es wirklich interessant Emma's Veränderung mitzuerleben. Dennoch war die Story vorhersehbar, aaaaber das hat meinen Lesespaß kein Bisschen beeinträchtigt, denn der tolle Schreibstil und wahnsinnig tolle Charaktere glichen das locker wieder aus.

 

Die Liebesgeschichte, die im ersten Band eher langsam voran geht, nimmt hier dann auf einmal rasant Fahrt auf. Für mich passte es zur Geschichte, die im ganzen sehr stimmig ist :)

 

Wer mehr wissen möchte, dem kann ich nur dazu raten die Bücher zu lesen. 

Ich freue mich schon sehr auf Band 3 im Januar und bin gespannt wie es weitergeht. Laut Klappentext sehr spannend ;)

✰ 1/2

Kommentar schreiben

Kommentare: 0