Rezension "Das Herz & die Dunkelheit ~ Der Fluch der Ewigen" Emily Byron

Klappentext:

Als die introvertierte Jordis eines Abends in einer Bar den attraktiven Cayden kennenlernt, ahnt sie noch nichts von den lebensverändernden Folgen ihrer Begegnung. Die Verbindung zu dem mysteriösen Mann mit den silbernen Augen reißt nicht ab - immer wieder scheint das Schicksal sie zusammenzutreiben. Als Jordis endlich hinter sein Geheimnis kommt, ist es fast zu spät: Cayden ist Teil einer Macht, die so alt ist wie die Menschheit selbst ... und ebenso lebensgefährlich ...

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Erstmals vielen Dank an die Edel AG und Emily Byron, für das Bereitstellen des Exemplares für die Leserunde bei Lovelybooks. Dies hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Das Cover und der Klappentext haben mich direkt angesprochen und so war ich sehr gespannt auf die Geschichte rund um Jordis. Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich war sehr angetan von dem flüssigen und verständlichem Schreibstil.

 

Zu Anfang hatte ich meine Schwierigkeiten mit den einzelnen Charakteren warm zu werden. Jordis handelte oft für mich unverständlich, wirkte sehr oft naiv dabei. Doch im Verlauf der Geschichte habe ich sie in mein Herz geschlossen. Das Verhältnis mit ihren Katzen lässt mich zwiegespalten zurück - ein Teil konnte ich nachvollziehen, den anderen nicht.. was ich meine solltet ihr aber am Besten selbst nachlesen ;)

Jordis beste Freundin hat mich ebenfalls zwiegespalten zurück gelassen. Oftmals handelte sie so gar nicht wie eine beste Freundin, war nervig und nicht sonderlich sympathisch und dann wiederrum war sie wieder total liebenswürdig, loyal und eben das was eine beste Freundin ausmacht.

Cayden war anfangs eher distanziert und arschig, dennoch blitzten aber auch öfter seine liebenswürdigen Seiten auf. Alles in allem blieb er aber leider etwas farblos für mich, dennoch war er mir sympathisch. Aber mir fehlte hier etwas die Tiefe, von der Jordis hatte.

Die anderen Nebencharaktere mochte ich oder manche davon auch weniger. Alle rundeten die Geschichte aber sehr gut ab und sorgten für ein harmonisches Gesamtbild.


Die Geschichte an sich war spannend. Durch einen guten Schuss Crimeanteil und der ein oder anderen überraschenden Handlung & Wendung konnte das Buch seinen Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht erhalten. Auch die Romantik wurde gut rübergebracht, obwohl es für meinen Geschmack manchmal etwas zu "schnell" ging, passte es doch voll und ganz zur Geschichte und ließ diese so ganz und gar stimmig erscheinen.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und hatte trotz kleiner Schwierigkeiten und Schwächen viel Freude und tolle Lesestunden. Wer ein Buch zum entspannen und abschalten sucht mit Fantasy, Crimce & Romance Anteilen ist mit diesem Buch gut bedient.

Daher spreche ich eine Kauf- & Leseempfehlung aus!

 

 

 


1/2

Kommentar schreiben

Kommentare: 0