Rezension "Der Kuss der Lüge" Mary E. Pearson

Klappentext:

Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen ...

Blonde Locken, ein warmer Blick, freundlich - der eine. Dunkle Augen, braungebrannt, ein beunruhigendes Lächeln - der andere. Gleich zwei Männer sind es, die Lias Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Es ist der erste Abend, an dem Lia als Schankmädchen in der Taverne arbeitet. Dabei ist sie eigentlich eine Prinzessin. Doch sie ist auf der Flucht, weggelaufen von zu Hause, weil sie sich nicht auf die Ehe mit einem Prinzen einlassen wollte, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Was sie nicht ahnt: Einer der beiden Männer ist der Prinz, gegen den sie sich entschieden hat. Und der andere ein Mörder, losgeschickt, um Lia zu töten. Während Lia sich zu beiden hingezogen fühlt, ahnt sie nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt ...

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Ich hatte das Glück, das Buch über eine Vorab-Blogger Aktion von Bastei Lübbe zu erhalten.
Das Buch stand davor schon auf meiner Wunschliste, denn der KT klang vielversprechend und spannend und das Cover ist einfach total schön. So habe ich mich also sehr auf das Lesen gefreut und wurde nicht enttäuscht.

Mary E. Pearson hat einen angenehmen fesselnden Schreibstil. Das Buch wird hauptsächlich aus Lia's Sicht erzählt aber auch der Prinz und der Attentäter bekommen einzelne Kapitel, sodass man alle näher kennenlernen kann. Mir haben oft die Auszüge gefallen, die vor den meisten Kapiteln zu lesen waren, auch wenn man den Zusammenhang zum Buch, erst ziemlich zum Schluss erfährt. Die Welt die erschaffen wurde, hat mich direkt abtauchen lassen und so war ich mitten drin in Lias Welt und habe das Buch nur so weg inhaliert.

 

Protagonisten und Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet und bestechen durch Tiefe.
Grade Lia ist nicht die typische Prinzessin und das fand ich wirklich erfrischend und mein Herz ist ihr sehr schnell zugeflogen. Sie ist mutig und taff, besitzt aber auch eine verletzliche Seite. Manchmal wirkt sie etwas egoistisch aber sie setzt sich für ihre Ziele ein und ist immer wieder dazu bereit, das Wohl anderer über ihr eigenes zu stellen. Sie scheut sich nicht hart anzupacken und ihr vorlautes Mundwerk bringt sie öfters in Schwierigkeiten, dennoch lässt sie sich nie unterkriegen und geht zielstrebig ihren Weg!

 

Auch die Jungs haben mir beide gut gefallen und grade zu Anfang war es schwer, gut und böse auseinander zu halten und sich für ein Lager zu entscheiden. Das ändert sich aber auch bis zum Ende hin nicht. Denn keiner der beiden lässt sich in eine Schublade packen. Lia wäre aber nicht Lia, wenn sie sich nicht ziemlich schnell für einen der Jungs entscheiden würde. So entsteht keine wirkliche Dreiecks Geschichte, dennoch schließt man beide trotz aller Umstände in sein Herz und ich war mir bis zum Schluss unschlüssig wen ich wohl wählen würde.

Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet und sorgen für einige Überraschungen und runden das Gesamtbild sehr gut ab.

 

Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und man merkt schnell, dass es dort auch düster zugehen kann. Dennoch blieb es bis zuletzt spannend und zum Ende habe ich sogar einige Tränen verdrückt und alle noch mehr in mein Herz geschlossen. Man erlebt Verrat, Verlust und bekommt jede Menge andere Emotionen übermittelt, sodass man immer weiter abtaucht und in der Handlung gefangen ist.

 

Manche Dinge waren vorhersehbar, einiges kam überraschend und das Ende hat mich umgehauen.
Ich freue mich, nach diesem schon sehr auf den zweiten Band der bereits im Mai erscheint und lege jedem das Buch ans Herz.

 

Für mich gehört es unbedingt zu den Büchern die man lesen sollte, daher spreche ich sehr gerne eine Kauf- & Leseempfehlung aus!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0