Rezension "Paper Princess: Versuchung" Erin Watt

Klappentext:

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

 

 

 

 

 


Meine Meinung:

Danke an Piper für das Rezensionsexemplar.

Ich hatte ja schon vorab die Leseprobe von Paper Princess gelesen und war da schon total gefesselt. Wie sich Ella durchs Leben schlägt und ihre Mutter gepflegt, hat mich total beeindruckt. Auch wie sie mit den Royal Jungs umgegangen ist, denn sie haben sie ja nicht gerade herzlich empfangen. Ich glaube ich wäre so nicht damit fertig geworden. Ella ist ein sehr starker Charakter, aber auch Ella stößt an ihre Grenzen. Reed hat mir als Charakter auch sehr gut gefallen und ich bin schon so gespannt, ob in Teil 2 gelüftet wird, warum er so ist wie er ist. Ich kann ihn einfach nicht verurteilen, auch wenn er Ella das Herz gebrochen hat und mir auch...Auch die Nebenfiguren wurden nicht blass dargestellt, sondern kamen mit in den Mittelpunkt. Ich bin ja ein Easton Fan geworden. Er ist einer der Brüder von Reed. Dann gibt es auch noch die frechen Zwillinge, Ellas beste Freundin und ein paar Mädels aus der Schule lernt man kennen und hassen und noch einige mehr.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ich hatte das Buch in einem Rutsch durch. Ich war sehr traurig nicht weiter lesen zu können. Ich hoffe das wir von der Autorin noch viel mehr hören werden.

Das Cover ist so wunderschön gestaltet. Es hat eine goldene Krone auf dem Cover, die nicht auf das Cover gedruckt ist, sondern sich abhebt. Sehr edel :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0