Rezension "Rock my Body" Jamie Shaw

Klappentext:

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …


Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Vielen Dank an blanvalet für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar, dies beeinflusst meine Meinung aber in keiner Weise.

 

Nachdem ich Band 1 regelrecht verschlungen habe und einige Handlungsstränge schon zu Band 2 führten, war ich natürlich schon sehr gespannt auf den nächsten Band der "The last ones to know" Reihe.

Und auch hier habe ich die Seiten wieder regelrecht inhaliert und bin vom 2. Teil begeistert.

 

Dee und Joel sind sehr symapthische und autenthische Protas, die beide auf ihre Art und Weise Balast mit sich rumschleppen. Was als eine Bettgeschichte beginnt, artet zu einer Freundschaft aus und bald sind auch mehr Gefühle im Spiel. Aber beide wehren sich dagegen und wollen dem anderen etwas beweisen - und so verletzen sie sich gegenseitig... Finden beide dennoch einen Weg miteinander? Oder zerbricht auch das zarte Band der Freundschaft? Das solltet ihr selbst lesen.

Es geht in dem Buch heiß her, dennoch geht dabei keineswegs die Handlung verloren. Das Buch besitzt Tiefe und tolle Charaktere mit Herz und Macken. Man kann die Funkensprühende Anziehung von Dee und Joel förmlich sehen, während des lesens und so fiebert man mit beiden mit.

Dee ist eine wahnsinnig taffe gutherzige Person, die dennoch kühl rüberkommt. Je besser man sie aber kennenlernt, desto mehr bemerkt man, dass sich unter der harten Schale ein weicher verletzlicher Kern befindet. Oftmals handelt sie sehr impulsiv und manchmal auch irrational und dennoch versteht man sie, je besser man sie kennenlernt.

Auch Joel hat mir gut gefallen. Der heiße Rockstar besitzt viel Tiefe und ist auf seine Art und Weise sehr liebevoll.

 

Zusammen harmonieren die Beiden trotz ihrer Machtspiele unheimlich toll miteinander. Und während des Lesens erlebt man eine ganze Gefühlspalette. Durch das gegenseitige bekämpfen des anderen, enstehen so die ein oder andere witzige Begegnung. Aber nicht alles ist Friede Freude Eierkuchen - & so erlebt man ebenfals auch einige Überraschungen und unvorhersehbare Wendungen.

Daher von mir eine ganz klare Lese- & Kaufempfehlung!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0