Rezension "Rockerdämmerung ~ Immerwährende Begierde" Joanna Wylde

Klappentext:

Er wollte sie niemals verletzen.
Levi ‚Painter' Brooks war ein Niemand, bevor er sich dem Motorradclub Reapers MC angeschlossen hat. Die Rocker wurden zu seinen Brüdern, zu seinem Leben. Das einzige, was sie im Gegenzug von ihm erwarteten, war Loyalität. Seine Loyalität wurde hart auf die Probe gestellt, als er ins Gefängnis musste für ein Verbrechen, das er für den Club begangen hatte.
Melanie Tucker hatte es nie leicht, doch sie hat gelernt, für ihre Zukunft zu kämpfen. Auch wenn sie es geschafft hat, ein neues Leben zu beginnen, so spürt sie dennoch immer noch die Berührungen dieses einen Bikers auf sich. Es hatte doch alles so unschuldig begonnen – nur ein paar Briefe an einen einsamen Mann im Gefängnis. Freundschaftlich. Harmlos. Sicher.
Jetzt kehrt Painter Brooks nach Hause zurück … und Melanie muss lernen, dass es so etwas wie Sicherheit beim Reapers MC nicht gibt.

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Erstmal vielen Dank an den LAGO Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar, dies nimmt jedoch keinesfalls Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

 

Ich liebe die Reapers MC Reihe und so habe ich sehnsüchtig auf den neuen Teil gewartet. Endlich haben Painter und Mel ihre Geschichte bekommen und die Autorin hat mich wieder restlos überzeugt.

 

Auch hier haben wir wieder 2 autenthisch gezeichnete Charaktere mit Ecken und Kanten, die uns zwingen aus unserem schwarz/weiß Denken auszubrechen und über unsere Grenzen hinauszugehen.

Trotz allem sind Beide unglaublich sympathisch und liebenswert und trotz allem was das Leben den beiden bisher vor die Füße geworfen hat, sind sie nicht daran zerbrochen.

Melanie Tuckter ist sehr bewundernswert. Trotz ihres jungen Alters hat sie sich jede Menge aufgebaut und nie aufgegeben. Sie ist durch und durch eine Kämpfernatur und räumt die Steine aus dem Weg und fängt an, sich daraus etwas eigenes zu bauen.

Ich mag ihre unschuldige Art, wobei sie nie naiv ist, sondern einfach nur ein gutes Herz besitzt. Außerdem kann sie auch wenn es sein muss ihre Ellbogen einsetzen und sich durchkämpfen. Dazu hat sie was im Köpfchen und ist nicht blöd.

 

Painter ist ebenfalls ein Stehauf Männchen. Sein Leben verlief ebenso wenig in geordneten Bahnen und trotz seiner Badass Alpha Attitüde hat er sich ebenfalls Herz bewahrt. Für die die ihm am Herzen liegen geht er durch die Hölle und wieder zurück. Absolut loyal und ein Fels in der Brandung steht er hinter seinem Club und auch hinter Mel.

Beide zusammen? Pures Dynamit. Es knistert und die Funken sprühen nur so. Dabei merkt man aber auch die tieferen Gefühle die Beide füreinander entwickelt. Nicht alles läuft hier moralisch einwandfrei - manches ist auch etwas krass, aber trotz allem haben die beiden auf ihre Art & Weise eine liebevolle und auch harmonische Beziehung. Selbst mit ihrer Impulsivität und dem Drang sich gegenseitig das Leben durch ihre Sturheit schwer zu machen. Positiv wie negativ, merkt man die Liebe zwischen den Beiden.

Und das ist es was ich so sehr an den Büchern von Joanna Wylde liebe.

Moralisch wird man ebenfalls oft auf eine harte Probe gestellt und man muss sein moralisches empfinden oft ausweiten. Aber sie schreibt so realitätsnah und verharmlost auch das Leben eines MC's nicht. Sie schreibt über hässliche Sachen die oft doch noch als Tabu gelten und weder ihre männlichen noch weiblichen Protas sind frei von Fehlern und weit davon entfernt perfekt zu sein. Das macht den ganz besonderen Charme aus.
Weil es enfach Menschen wie DU und Ich sind - nur eben mit krasseren Leben.

Die Mädels sind unglaublich stark und egal wie schwer das Leben ist und wieoft sie stolpern, sie stehen immer wieder auf und kämpfen weiter. Holen immer und immer wieder das Beste aus einer Situation heraus.

Die Kerle sind keine Traumprinzen oder Ritter in strahlender Rüstung & dennoch haben sie das Herz am rechten Fleck und sind auf ihre Art & Weise echt liebenswürdige Ärsche.

Man kann vieles nicht immer nachvollziehen aber dennoch schließt man sie alle ins Herz und liebt sie.

 

Der Spannungsbogen ist hier bis zum Ende wieder aufrecht erhalten worden. Jede Menge Action & Drama & große Gefühle (positiver und negativer Art) erwarten einen während des Lesens.
Man ist direkt wieder mitten im Geschehen drin und trifft sowohl auf alte wie auch neue Gesichter und erfährt auch hier wieder etwas aus deren Leben.

Neue Handlungsstränge und überraschende Wendungen sorgen dafür, dass man bis zur letzten Seite gefesselt ist.

Daher ein sehr gelungener 5. Band und ich freue mich auf hoffentlich weitere Übersetzungen der Reihe bzw. Bücher von Joanna Wylde.

 

Klare Kauf- & Leseempfehlung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0