Rezension "Feuersturm ~ Destiny" Megan Carpenter

Klappentext:

Fünf Monate sind vergangen, seit sich die Wege von Anna Gilmore und Evan Cavanaugh auf unbestimmte Zeit endgültig getrennt haben.

Als Evan und Anna in New York wieder aufeinandertreffen, geht der bindungsscheue Rennfahrer davon aus, dass alles beim Alten ist. Doch die ehemals sittsame Studentin hat die fünf Monate genutzt, um zu sich selbst zu finden. Nicht zuletzt mit der Unterstützung von Cage »Teufelshauch« Maddox hat sie sich zu einer selbstbewussten Frau gemausert, die genau weiß, was sie nicht mehr will.

Evan lässt sich daraufhin das erste Mal in seinem Leben auf einen Beziehungsversuch ein, der jedoch schnell von jemandem torpediert wird, der alles tun würde, um die beiden auseinander zu bringen.

Ist ihre Liebe endgültig zum Scheitern verurteilt oder werden sie dieses Mal für ihr Glück kämpfen?

Teil 2 des Feuersturm-Zweiteilers

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Vielen Dank an den Written Dreams Verlag für das Vorab-Rezensionsexemplar.

 

Endlich ist die Fortsetzung von Evan & Anna da - ich habe sie sehnsüchtig erwartet und war ganz schnell wieder in der wunderbaren Welt um das Hurrican-Motors Team.

 

Megan Carpenters Schreibstil ist wieder gewohnt flüssig und fesselnd. Die Geschichte strotzt nur so vor heißen Szenen aber wie schon in den Vorgängerbänden wird das Buch davon nicht dominiert. Es ist praktisch die Kirche auf der Sahne.

 

Band 2 setzt praktisch da an, wo Feuersturm Surrender aufgehört hat. Einige Zeit ist vergangen und Anna fängt endlich an für sich und ihre Wünsche einzustehen.

Ich war wirklich überrascht und sehr angetan von der Entwicklung die Anne durchlebt hat und auch während des Buches weiter macht. Von der einst eingeschüchterten naiven "weltfremden" Anna ist nicht mehr viel übrig An ihre Stelle tritt eine zunehmend selbstbewusstere Person, die für sich & ihre Wünsche einsteht und sich auch nicht mehr von anderen manipulieren lässt. Sie wählt den richtigen Weg - selbst wenn dieser nicht immer leicht ist. Das spiegelt sich auch in ihrer beruflichen Situation wieder - eine wirkliche Überraschung, die dennoch zu der neuen Anna wie die Faust aufs Auge passt!

 

Und auch Evan wandelt sich. Nicht dass er sein Badass Gehabe verliert, aber er lässt endlich auch mal Gefühle zu. Stellst sich seiner Angst und schaut wo es ihn hinführt.

 

Am meisten hat mich aber Cage überrascht und er ist mir noch viel sympathischer geworden. Ich war wirklich froh von Lilly und ihm wieder zu lesen. Die beiden sind so ein witziges-harmonisches Paar.

 

Aber auch Evan und Anna stehen dem in nichts nach, beide sind älter und reifer geworden und das merkt man ihrer Beziehung auch an. Dennoch ist nicht alles so rosig wie es scheint und eine gemeinsame Zukunft scheint nicht sicher zu sein.

 

Man trifft wieder auf Alte aber auch neue Gesichter. Einige fallen negativ auf, wie Annas Vater, aber das lest ihr am besten selbst. Ich hätte dem Mann gerne mal einen kräftigen Tritt in seine Weichteile verpasst.
Andere positiv, so wie Cages Cousine die den typischen Maddox Charme versprüht und die neue Testfahrerin - die für großes Kopfkino sorgen wird - aber auch hier: Lest selbst!

 

Die Geschichte ist spannend und gefühlvoll aber auch sehr erotisch mit einer kleinen Prise Drama. Also alles was ein gutes Buchh aus macht.
Für mich war das Ende total klasse und ich war wirklich überrascht, denn damit habe ich nicht gerechnet. Aber es passt so perfekt zu der Kirchenmaus und ihrem Feuersturm.

Ich bin rundherum glücklich und zufrieden zurück gelassen wurden und bin gespannt wie es hier weitergeht!


Von mir ganz klare Lese- & Kaufempfehlung!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0