Rezension "Unschuldiges Herz - Nadelstiche" Jana S. Morgan

Klappentext:

Das Schicksal der jungen Schneiderin Liv ist längst besiegelt, ihre Zukunft vorherbestimmt. Um die Tradition zu wahren, soll sie einer arrangierten Ehe zustimmen. Nichts Ungewöhnliches - wäre ihr Zukünftiger nicht ihr bester Freund.

Doch alles ändert sich in einer stürmischen Nacht, als sich ein Fremder gewaltsam Zutritt zu ihrem Haus verschafft. Obwohl diese erste Begegnung vom kalten Stahl an ihrem Hals getrübt wird, ist sie fasziniert. Dieser Mann mit den graublauen Augen ist gefährlich und entfacht in ihr eine Neugier, die ihr Leben für immer verändern wird.

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Danke an Jana S. Morgan, dass ich das Buch vorab lesen durfte, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine objektive Meinung.

Das Cover passt gut zur Story und ich finde es auch sonst sehr schön. Vorallem der Klappentext machte mich neugierig und so war ich sehr gespannt. Die Geschichte ist eine Mischung aus Liebe, Historischem Roman und etwas Erotik, was zusammen sehr gut harmoniert, denn nichts dominiert davon sondern sorgt für ein stimmiges Gesamtbild. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, sodass man nur so an den Seiten hängt und gar nicht merkt wie schnell man durch ist.

Ich fand Liv sehr sympathisch und hab sie schnell ins Herz geschlossen. Sie ist mutig und neugierig und doch auch sehr verantwortungsbewusst für ihr Alter. Ich fand es beeindruckend wie sie trotz ihrer Angst immer einen relativ kühlen Kopf und die Nerven behalten hat.

 

Auch den Mystery Man fand ich sehr interessant und seine ganze Art war fesselnd und man hat selbst ihn schnell ins Herz geschlossen.

 

Die anderen Charaktere sorgten für ein abgerundetes stimmiges Gesamtbild und hauchten der Geschichte Leben ein. Der Spannungsbogen zog sich durch das gesamte Buch - aber auch an Gefühl fehlte es nicht.

Mitunter war es sehr emotional und ging mir unter die Haut.

Die knisternde Anziehung wurde gut beschrieben und umgesetzt, dabei domnierte dieser Teil nicht das Buch sondern passte sich stimmig ins Ganze.

Das Ende hat eine überraschende Wendung die man so nicht vorhersieht und die einen das Herz ein klein wenig bricht und für einige Tränen bei mir gesorgt hat - aber gespannt auf die Fortsetzung warten lässt.

 

Da ich mich hier richtig in der Geschichte verloren habe, eine ganze Palette an Gefühlen erlebt und gefühlt habe, mein Herz gebrochen und mir die Geschichte auch Tränen in die Augen getrieben hat - vorallem aber spannend und unvorhersehbar bis zur letzten Seite gewesen ist und ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte gibts von mir:

 

eine ganz klare Lese- & Kaufempfehlung! Ich kann das Buch jeden nur ans Herz legen!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0