Rezension "Demons Blood ~ Dir verfallen" Nala Layden

Klappentext:

Eigentlich hatte Lavina sich auf ein ruhiges Praktikum in einer Strafrechtskanzlei eingestellt. Doch schnell muss sie feststellen, dass an den Anwälten nichts normal zu sein scheint.
Während sie mit dem charmanten Derek an einer grausamen Mordserie arbeitet, merkt Lavina immer mehr, dass auch er etwas zu verbergen hat. Als sie dann hinter das Geheimnis der mysteriösen Anwälte kommt, ist sie längst ins Visier der Feinde geraten.
Trotz allem kommen Derek und Lavina sich immer näher. Doch wer mit Feuer spielt, kann sich schnell verbrennen …

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Der Klappentext machte mich mega neugierig und ich hatte Lust auf ein bisschen Fantasy, daher griff ich zu Demons Blood. Ich wurde nicht enttäuscht, denn das Buch konnte mich begeistern.

 

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm, flüssig und sie weiß ihren Leser an die Seiten zu fesseln.

Knisternde Erotik meets Fantasy und das in so einer gelungenen Art und Weise - WOW!

Das Buch ist gut durchdacht und hatte jede Menge Spannung die durch überraschende Entwicklungen und Wendungen immer wieder an Fahrt aufnimmt.

Der Leser wird hier auf ein Abenteuer zwischen normaler Welt und Unterwelt mitgenommen und trifft hierbei auf knallharte sexy Wächter und fantastische Wesen aus der Unterwelt.

 

Lavina war mir aufgrund ihrer großen Klappe direkt sympathisch. Sie lässt sich nicht ins Bockshorn jagen. Auch ihren Chefs gegenüber nicht, die alle ein wenig distanziert wirken.

Mit ihrer toughen Art und dem losen Mundwerk sorgt sie für einigen Wirbel in ihrer Praktikumsstelle und kommt den Anwälten und ihren Geheimnissen bald schon auf die Spur.

 

Derek ist ein Fuchs. Als Lavina ihm zugeteilt wird versucht er sie mit schwierigen Aufgaben zu beschäftigen. Aber sie ist nicht auf den Kopf gefallen und weiß sich zu helfen. Schnell ist Derek von der selbstbewussten jungen Frau angetan versucht sie aber weiterhin auf Abstand zu halten um sein Geheimnis zu bewahren.

 

Während der Geschichte lernen sich beide besser kennen und die anfänglichen Funken verwandeln sich bald schon in viel viel mehr. Doch das ganze ist komplizierter als angenommen und so begleitet man die beiden auf einer spannenden Reise ohne Garantie auf Happy End.

Aber nicht nur die Protgonisten sondern vorallem die Nebencharaktere hauchten der Geschichte jede Menge Leben ein und sorgten immer wieder für überraschenden Wendungen.

 

Das Ende lässt einige Fragen offen ist aber auch ein guter Abschluss der Geschichte, die einen zum weiterdenken anregt. Dennoch habe ich Hoffnung auf weitere Bücher, denn die Geschichte ist einfach toll und die Charaktere sind mir während des Lesens unglaublich ans Herz gewachsen. Ich würde mich daher riesig freuen, wenn die Geschichte noch weiter gehen würde!

 

 


Von mir ganz klare Lese- & Kaufempfehlung!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0