Rezension "Verdammt Verwegen" Simona Dobrescu

Klappentext:

Im dritten Band der mehrfach All-Star-Award prämierten Verdammt.-Reihe lässt sich Jared auf ein Spiel ein, bei dem die Grenze zwischen Krieg und Liebe mehr und mehr verschwimmt.


Er ist wild.


Und nichts und niemand fängt ihn ein: Jared Lenoire.
Wächter der beiden Unterwelt-Herrscher und Bad, Bad, Bad Boy.
Sein Nachname bedeutet Geld, sein Aussehen Herzflattern. Neu in New York City lässt er nichts anbrennen, weil ihm niemand etwas verbietet.
Bis auf mich, seine Nachbarin.
Die einzige Frau, die nicht ohnmächtig wird, weil er sein perfektes Lächeln aufsetzt. Ganz egal wie schön, durchtrainiert oder Alpha er ist.
Nein, ich habe kein Problem damit, ihn in seine Schranken zu weisen.

Tagsüber - und nachts...


Ich bin wilder.

Seit wir uns kennen, will er mich. Das spüre, sehe, höre ich - jedes Mal, wenn zwischen uns die Fetzen fliegen. Ganz gleich wie stark er sein Verlangen kontrolliert. Oder wie einschüchternd er auch sein mag.
Mir macht er keine Angst.
Mich kriegt er nicht klein.
Er steht auf Herausforderungen? Mögen die Spiele beginnen!
Solange ich meine Deckung oben halte, kann mir nichts passieren.

Hauptsache gewinnen.

Und Jared niemals zeigen, dass er mich nicht kalt lässt...

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Ich bin Jared Lenoire Fan der ersten Stunde - wo alle anderen Morgan angehimmelt haben, war mein Held Jared. Nicht dass ich Morgan nicht ebenfalls mochte und heiß fand - aber mein Herz hatte von Anfang an Jared erobert und so war ich wirklich riesig gespannt auf seine Story.

Ich finde das Cover sehr ansprechend und Simona Dobrescu konnte mich auch wieder mit ihrem Schreibstil überzeugen. Endlich trifft man auf alte Freunde und gewinnt neue dazu. Denn genau so geht's mir von Anfang an mit der Verdammt Reihe. Gerne würde ich behaupten, dass Verdammt Verwegen eins meiner Jahreshighlights ist, aber das reicht gar nicht aus um zu beschreiben wie sehr ich die Bücher der Verdammt Reihe liebe - für mich ein MUST READ & auch Skylars & Jareds Geschichte reiht sich zu meinen ALLTIME FAVORITES ein. Deswegen kann ich nicht einfach nur sagen, dass es mein Jahreshighlight war, denn die Verdammt Reihe wird auf ewig etwas besonderes sein.

Diesmal ist die Geschichte von Jared & Skylar ganz anders wie wir sie aus VV1 und VV2 kennen. Es ist heißer. Es ist reifer, denn die Charaktere sind auch älter - aber es versprüht diesen ganz eigenen Charme den diese Reihe immer für mich hatte und ist dennoch wieder auf seine Weise besonders. Es knistert gewaltig zwischen Jared und Skylar grade zu anfangs erlebt man hier einige erotisch-heiße Erlebnisse. Doch es überlagert die Geschichte nicht sondern fügt sich stimmig in das Gesamtbild ein. Dabei mangelt es nicht an Spannung, Gefühlen, ein bisschen Drama und jede Menge unvorhersehbaren Handlungen und überraschenden Wendungen. Mehr als einmal stockte mir der Atem. Mehr als einmal musste ich beim lesen weinen und gleichzeitig habe ich auch oft gelacht. Denn man kann direkt wieder in der Geschichte abtauchen.

 

Hatte ich im April "Blake" aus Abandoned auf meinen Platz 1 meiner Lieblingsprotas gesetzt, so hat Skylar ihr den Platz streitig gemacht und ich mag sie ein klein wenig mehr. Sie hat so viele Dinge durchgemacht, wurde verletzt und hat es auch nicht leicht mit Jared und den daraus entstandenen Umständen und trotzdem ist sie so ein liebevoller starker und mutiger Mensch. Sie scheut sich nicht davor Kontra zu geben, wenn es angebracht ist. Kann aber auch zu ihren Fehlern stehen. Auf der einen Seite ist sie verletzlich und unsicher - und dann aber auch stark genug sich durchzuschlagen. Sie stellt sich ihren Ängsten und kämpft um das was ihr wichtig ist. Ich habe sie so in mein Herz geschlossen und bewundere sie für ihre Art. Sie ist impulsiv, schafft es aber gleichzeitig einen kühlen Kopf zu bewahren wenns drauf ankommt.

 

Jared ist halt Jared. Es dauert bis er Skylar den wahren Jared zeigt und ist bis dahin ein ziemlicher Arsch. Nicht, dass man ihm danach nicht auch mal eine geben will, weil er sich so bescheuert verhält... Aber Jared ist einfach mein Liebling. Er ist loyal und hilfsbereit. Ein Fels in der Brandung, wenn man meint man braucht eine Stütze. Der für seine Freunde alles macht und irgendwie immer genau weiß was der andere grade braucht. Er hat kein Problem sich lächerlich zu machen, wenn es seine Freunde zum lachen bringt.
Das er heiß, gutaussehend und reich ist sind lediglich nette Gimmigs. Ein Womanizer durch und durch, der nichts anbrennen lässt und dennoch bei der richtigen Frau loyal und nur auf sie fokussiert.

 

Man merkt direkt diese knisternde Anziehung zwischen den beiden aber auch diese tiefe Abneigung,
Jared und Skylar treiben sich gegenseitig in den Wahnsinn, können aber auch nicht voneinander lassen. Dies sorgt für ziemlich intensive Situationen, einem Schwachennervenkostüm auf beiden Seiten und jede Menge explosiven Aufeinandertreffen :D

 

Natürlich trifft man auch wieder auf Morgan, Mimi, Brooke und Luke. Und es ist schön wieder mit alten Freunden abhängen zu können. Der Zusammenhalt in der Gruppe ist einfach total stark und man merkt wie wichtig alle füreinander sind. Aber auch neue Gesichter sorgen für unterhaltsame Begegnungen und frischen das ganze auf. Eine perfekte Mischung von alt und neu.

Die Idee hinter der Geschichte fand ich mega spannend auch wenn uns die Autorin lange im Dunklen tappen lässt und man viel vermutet - aber selbst wahrscheinlich nicht drauf kommt.

So ging es mir jedenfalls.. hier konnte die Autorin mich mehr als einmal vollkommen überraschen und aus der Bahn werfen.
Hoch interessant und gelungen umgesetzt. Aber das solltet ihr unbedingt selbst lesen ;)

Ich kann Verdammt Verwegen jeden nur ans Herz legen und hoffen dass derjenige sich genauso sehr in die Welt, die Charaktere und die Story verliebt wie ich. Und vielleicht in Simona Dobrescu eine Lieblingsautorin findet, denn genau das ist sie für mich.

Mit ihrem besonderen und bildgewaltigen Schreibstil entführt sie uns in eine fantastische Welt in der es höllisch heiß (haha ich hoffe ihr versteht den Wortwitz) zu geht. Sie fesselt ihre Leser nur so an die Seiten und man kann gar nicht aufhören zu lesen. Tiefgründige Charaktere lassen einen lange Zeit nicht los und man hat nach dem lesen immer das Gefühl gute Freunde zurückzulassen.


Daher kann ich nur eine absolute Kauf- & Lesempfehlung aussprechen!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3