Rezension "Passion of Fight ~ Yuna & Rage" Sara Rivers

Klappentext:

Sie ist die Tochter des reichen Unternehmers Francis Raven.
Er der gefürchtetste Undergroundkämpfer Atlantas.
Sie zieht das Böse magisch an sich.
Er ist das Böse.


Palace of Pain. Einer der bekanntesten Strip-und Fightclubs in Atlanta. Frauen verkaufen ihre Körper wie Frischfleisch, Männer kämpfen im Ring vor dem Publikum um Leben und Tod. Und mittendrin? Yuna und Rage. Zwei Menschen, zwei Leben, zwei Gesichter. Und zwei Arten, dem Tod zu entfliehen.

Yuna

Ich bin eine Raven. Und ich bin es leid, diesen Namen mit mir zu tragen, wohin ich auch gehe. Mein Vater verwandelte mein Leben in ein Leben im goldenen Käfig. Doch damit ist jetzt Schluss - schließlich hat auch ein Rabe Flügel.
Das dachte ich jedenfalls … bis ich das erste Mal in diesen Club ging. Das erste Mal die Frauen tanzen sah. Bis ich ihm im Ring begegnet bin. Rage. Er sagt, ein Rabe könnte nie zu einem Schmetterling werden. Ich werde ihm zeigen, dass er falsch liegt!

Rage

Vier Buchstaben, eine Bedeutung. Jeder erzittert, wenn er meinen Namen hört. Frauen fallen in Ekstase und Männer wollen nur eines: So sein, wie ich. Ich stampfe sie alle in den Boden. Der Ring gehört mir. Meine Gedanken dem Kampf.
Jedenfalls gehörten sie dorthin. Bis ich sie traf. Mit ihren perfekten Rundungen und dieser blassen Haut. Mein gefallener Engel auf dem ersten Podest im Palace of Pain.
Sie will mir beweisen, dass sie ein Schmetterling sein kann. Also lehne ich mich zurück und genieße die Show …

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Vielen Dank an die Autorin, dass ich Rages und Yunas Story vorablesen durfte. Dies beeinflusst meine Meinung aber in keiner Weise.

Das Cover fand ich direkt sehr ansprechend und spiegelt auch sehr gut Rage wieder. Der Klappentext verrät auch einiges und macht neugierig auf mehr.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und lässt die Seiten nur so dahin fliegen.
Man lernt Yuna & Rage gut kennen und durch den Sichtwechsel bekommt man auch gute Einblicke in deren Gedanken und Handlungen.

Das Thema mit dem Palace of Pain fand ich sehr interessant und gut beschrieben, auch wenn mir der Tiefgang etwas gefehlt hat. So bleiben auch manche Aspekte von Rage und Yuna eher oberflächlich.

Die Story an sich fand ich aber wahnsinnig toll. Anfangs geht es etwas ruhiger zu, sodass man ausreichend Zeit hat alle & alles besser kennenzulernen, bevor die Geschichte zum Ende hin dann rasant an Fahrt aufnimmt. Dies passt aber zur Geschichte und wirkt nicht aufgesetzt.
Auch die Beziehung von Yuna & Rage finde ich gut beschrieben, man spürt das Knistern zwischen den beiden von anfang an und die erotischen Szenen sind sehr ansprechend und heiß beschrieben..
Auch die Lovestory die langsam zwischen den beiden aufkeimt war süß und man hat wirklich alles aufmerksam mitverfolgt.

Der Spannungsbogen konnte sich bis zum Ende aufrecht erhalten und das Ende hat mich überrascht und dennoch hat es sich stimmig in das Gesamtbild geschoben.
Daher freue ich mich schon sehr auf die beiden anderen Teile der Kolleginnen von Sara Rivers und bin gespannt wie es weitergeht.


Von mir ganz klare Lese- & Kaufempfehlung!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0