Rezension "Beautiful Funeral" Jamie McGuire

Klappentext:

 

Elf Jahre sind vergangen, seit Travis Maddox mit Abby durchgebrannt ist. Für Travis ist es nun an der Zeit, alte Rechnungen mit Mafiaboss Benny Carlisi zu begleichen. Doch damit rüttelt er die gefährlichste Untergrundorganisation von Las Vegas auf und plötzlich ist der ganze Maddox-Clan in Gefahr. Die Familie spaltet sich in verschiedene Lager, doch sie muss sich dringend entscheiden: Soll die Angst sie weiter auseinandertreiben, oder werden die Brüder es schaffen, sich wieder zu vereinen?

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

 

Vielen Dank an Piper für das Rezensionsexemplar.

 

Ich liebe die Reihe von Jamie McGuire. Und auch wenn dieses Buch ganz anders ist als die anderen, so war es doch sehr bewegend und sehr schön zu lesen. Hier wird aus den Perspektiven aller  Maddoxmitglieder und auch der Frauen geschrieben. Man erfährt so viel mehr von den Figuren. Ach und haltet Taschentücher bereit, denn es ist mitunter sehr traurig und auch weil es der letzte Band der Reihe ist.  Jamie ist eine tolle Autorin und ich bin gespannt, was noch so inspirierendes aus ihrer Schreibfeder kommen wird.

 

Wer die Bücher von den Maddoxbrüdern gelesen hat, der muss dieses einfach lesen, denn es ist der Abschluss dieser wundervollen Reihe.

 

 



 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0