Rezension "Lebkuchenmänner und andere Versuchungen" Jill Shalvis

Klappentext:

Sechs quirlige Welpen in einer Badewanne und Willa muss sie bändigen um sie sauber zu bekommen. Kein Wunder, dass sie inzwischen selbst aussieht, als hätte sie im Schlamm gewühlt. In diesem Moment steht ausgerechnet Keane Winters in ihrer Tierpension, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Jetzt erkennt er sie nicht einmal wieder! Keinesfalls wird sie Keane den Gefallen tun und sich um seine Katze kümmern. Und doch verliert sie sich sofort wieder in seinen unwiderstehlichen Augen …


 

Meine Meinung:

 

Vielen Dank an netgalley und Harper Collins für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung als Leserin.

Nachdem ich Band 1 gelesen und geliebt habe, musste ich einfach auch Teil 2 lesen. Ein Weihnachtsbuch im September - aber ich war wirklich in vorweihnachtlicher Stimmung.

Jill Shalvis hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil und weiß ihren Leser mit ihrer ganz eigenen Magie an die Seiten zu fesseln.
Hier konnte man abwechselnd aus der Sicht von Willa und Keane lesen, wodurch man einen guten Eindruck in die Gefühls- & Gedankenwelt der beiden bekam.
Keane und Willa sind zwei Charaktere die irgendwie beide innerlich ziemlich kaputt sind. Die beiden haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und trauen sich in Herzensdingen ziemlich wenig zu.
Die beiden haben keinen einfachen Start und Willa ist noch sehr nachtragend und macht es Keanne nicht unbedingt leicht. Doch bald schon erliegt sie seinem Charme und merkt schnell, dass sich mehr hinter der Fassade verbirgt als man sehen kann.
So fliegt man durch die Seiten, spürt die Anziehung der beiden und fiebert ziemlich mit.
Aber natürlich stehen die beiden sich immer wieder selbst im Weg obwohl sie so gut harmonieren und sich ergänzen. So will man zwischendurch beide am liebsten mit den Köpfen zusammen schlagen, in der Hoffnung die beiden begreifen was alle anderen schon bald sehen.

Natürlich trifft man auch hier wieder auf alte Bekannte und es ist immer noch die Dynamik der Gruppe rund um Willa zu sehen und auch Pru & Finn aus Band 1 wieder zu treffen. Und auch die anderen der Clique sorgen für viel Unterhaltung und runden die Story perfekt ab.

Auch das Setting rund um Willas Arbeitsplatz ist äußerst interessant und ich war froh, einen guten Einblick in ihren Beruf zu bekommen. So lernt man auch dort sympathische Figuren und jede Menge spezielle tierische Freunde kennen. Willa geht total in ihren Job auf und man spürt das Herzblut was sie dort einfließen lässt.
Aber auch Keane hat einen spannenden Beruf und er und seine Mitarbeiter sind eine interessante Gruppe. Er hat das Herz am rechten Fleck und gibt so viel für die Menschen die er liebt.

So folgt man mit Spannung der Entwicklung von Willa und Keane und fiebert richtig mit. Man bekommt als Leser knisternde Erotik gepart mit tiefen Gefühlen. Dazu wird sie von etwas Drama gespickt. 
Freundschaft und Loyalität werden hier groß geschrieben und Willas Freunde rücken ihr immer wieder den Kopf grade, wenn es sein muss.
Auch die weihnachtliche Atmosphäre wurde gut rübergebracht und so konnte man sich mit diesem Buch schon gut auf die bevorstehende besinnliche Zeit einstellen.

Von mir eine klare Lese- & Kaufempfehlung!