· 

Rezension "Dirty - In seiner Gewalt" Sarah Saxx

Klappentext:

»Eigentlich müsste ich Angst vor ihm haben. Es ist falsch, dass ich mich so zu ihm hingezogen fühle. Aber er hat mich aus meiner persönlichen Hölle entführt. Und dafür werde ich ihm ewig dankbar sein.«

Dirty liebt es, mit der Lust der Frauen zu spielen. In seiner eigens hierfür eingerichteten Spielhöhle lässt er nur »Auserwählte«, die er über seine speziell dafür angelegte Website findet. Er entscheidet, welche der Bewerberinnen in den Genuss kommen, von ihm beglückt zu werden.
Bis eine Frau auf ganz anderem Weg in seinem Bett landet und ihm völlig unerwartet unter die Haut geht.

Olivia hat mit ihrem Leben abgeschlossen, seit sie von Ernesto Castellano, gefürchteter Geschäftsmann und Drogenboss, entführt wurde und in dessen Villa Tag für Tag unglaubliches Leid erfährt. Als eines Nachts ein geheimnisvoller Fremder ihr Gefängnis betritt, schöpft sie neuen Lebensmut. Obwohl er sie mit einer Waffe bedroht, bringt er sie von dem Anwesen weg und nimmt sie mit zu sich. Als dieser Mann sich dann auch noch um ihre körperlichen sowie seelischen Wunden kümmert, wird sie sich seiner ungeahnten Anziehungskraft bewusst. Doch bringt er ihr wirklich die lang ersehnte Freiheit?


 

Meine Meinung:

Vielen Dank an Sarah Saxx für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung.

Dies war jetzt mein zweites Buch der Autorin und ich muss gestehen, dass ich den modernen angenehmen Schreibstil gemocht habe. 

Ich bin hin und her gerissen. Zum einen hat mich das Buch total gefesselt und im Gesamten habe ich die Geschichte sehr gemocht. 
Die Mischung aus Action, Romance und Erotik war hier gut verteilt und hat einige sehr interessante Handlungsstränge geliefert.
Auch Dirty und seine beiden Freunde haben mir die meiste Zeit gut gefallen und waren auch gut gezeichnet. 
Am meisten mochte ich Olivia, denn ihre innere stärke und ihr Mut konnten mich immer wieder beeindrucken. Auch ihre innere Zerissenheit hat die die Autorin gut rüber gebracht. Hin und hergerissen zwischen Panik & Verlangen und ja auch die Panikattacken fand ich gut eingearbeitet.
Ebenso Dirty's Geduld und der liebevolle Umgang mit Olivia haben mir gut gefallen und die Dynamik zwischen den Jungs ebenfalls.

Auf der anderen Seite, wird die Freundschaft der Jungs so eng dargestellt und dann ist da Rich der wegen eines Auto's nicht nur sein Leben sondern auch das seiner Besten Freunde aufs Spiel setzt. 
Natürlich hätte man ohne diesen Aspekt niemals Oliva kennengelernt, aber letztendlich lief mir auch der Einbruch bei einem so mächtigen und gefürchteten Mann wie Ernesto Castellano zu einfach ab. Das war eher nicht so autenthisch für mich. 
Ebenso das Verhalten des Drogenbosses im Anschluss daran war noch viel zu "lieb". 
Da hätte ich mir einfach ein bisschen mehr gewünscht.
Auch wie leichtfertig die Freunde mit Olivias Leben für ein Auto umgegangen sind, nachdem sie alle wussten was ihr angetan wurde, fand ich irgendwie unpassend. Klar, man wollte sein bestes versuchen, dass ihr nichts passiert aber wirkliche Vorkehrungen zu ihrer Sicherheit wurden ja auch nicht getroffen

Und auch wenn sich zwischen Olivia & Ben alles erstmal langsam entwickelt hat und es auch immer wieder Panikattacken gab, hat sie es doch für meinen Geschmack mit unter zu schnell weggesteckt und war mir persönlich etwas zu schnell wieder für Gewisse Dinge bereit.

Aaaaber, ich habe mich trotz dieser Kritikpunkte super unterhalten gefühlt. Rich hat mich immer wieder zum lachen gebracht auch wenn er hier etwas unreif rüber kam. Vorallem bin ich auf Thugs Geschichte mehr als gespannt, denn er hat sich zu meinem Liebling gemausert und auch Ben's Schwester Sharon hat mich schnell für sich eingenommen.

Hier hat man eine schöne Liebesgeschichte und ein paar Klischees, mit einem Hauch Erotik gemischt, der hier aber auch nicht dominiert. Die Geschichte war spannungsgeladen und hatte auch immer wieder rasante Wendungen.
Dazu witzig spritzige Dialoge, liebenswerte Charaktere und einen angenehmen Schreibstil. 
Das Ende hat mich dann doch überrascht - gerade die Reaktion von Richs Vater.

Daher vergebe ich gerne 4 von 5 Sternen, da ich hier wirklich an den Seiten hing und unbedingt wissen wollte wie es weitergeht.
Nun freue ich mich auf Rich's Geschichte, denn die Leseprobe hat mir schon gut gefallen und ich bin gespannt was der Kerl für mich bereithält!