Rezension "Paper Prince ~ Das Verlangen" Erin Watt

Klappentext:

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "If Only" A.J Pine

Klappentext:

Crazy, sexy love


Ein Auslandsjahr in Schottland mit dem Ziel, das Leben (und die Jungs) zu genießen. Darauf freut sich Jordan. Ihre letzte Beziehung ist schon eine Ewigkeit her. Jordan will nicht mehr auf Mr. Right warten, sondern mit Mr. Right Now einfach und unkompliziert Spaß haben. Doch dann begegnen ihr gleich zwei Jungs, die sie dazu bringen, noch einmal über die Liebe nachzudenken. Wie weit würde Jordan für Mr. Right gehen?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Dark Mafia Prince" Annika Martin

Klappentext:

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!

Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Abandoned" Penny L.Chapman

Klappentext:

TYLER

Vor vier Jahren nahm sie mir meine Freiheit.
Sie hätte mit mir untergehen müssen, doch nur ich landete im Knast.
Ich habe nichts vergessen. Keinen der Schreie, wenn ich in ihr war.
Keines ihrer Worte, wenn wir alleine waren.
Ich bin zurück.
Du wirst bezahlen...

BLAKE

Ich habe schreckliche Fehler gemacht.
Der erste war, das Richtige tun zu wollen.
Der zweite, ihn zu unterschätzen.
Ich spüre seine Blicke in meinem Rücken.
Er will Rache.
Doch ich bin kein Opfer.

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Gekittete Herzen" Aurelia Velten

Klappentext:


Vor fünf Monaten floh Ella Rossi aus Boston – mit gebrochenem Herzen und allerhand Selbstzweifeln im Gepäck. Zu Hause warten nur ein Medienskandal und Freunde, die sie plötzlich verachten. Das hat man wohl davon, wenn man mit einem Profisportler wie Marc Dean zusammen ist. Obwohl er Mist gebaut hat, liegt die Schuld in den Augen aller bei Ella.
Um ihr geliebtes Café weiterzuführen, kehrt sie schließlich zurück und muss schnell feststellen, dass sich ihr Leben komplett gewandelt hat. Manche Dinge ändern sich jedoch nie: Marc hat es sich in den Kopf gesetzt, alles wiedergutzumachen.
Als seine Freunde Wind davon bekommen, was vor fünf Monaten wirklich passiert ist, stehen sie hinter Ella und machen Marc das Leben schwer. Einst hätte Ella das sicher nicht so sehr genossen, aber genau das ist es gerade – sowohl sie als auch Marc sind nicht mehr dieselben wie früher …

»Gekittete Herzen« ist der siebte Band der Boston Berserks-Reihe. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden – jeweils mit abschließendem Ende.

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Paper Prince ~ Das Verlangen" Erin Watt

Klappentext:

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "If Only" A.J Pine

Klappentext:

Crazy, sexy love


Ein Auslandsjahr in Schottland mit dem Ziel, das Leben (und die Jungs) zu genießen. Darauf freut sich Jordan. Ihre letzte Beziehung ist schon eine Ewigkeit her. Jordan will nicht mehr auf Mr. Right warten, sondern mit Mr. Right Now einfach und unkompliziert Spaß haben. Doch dann begegnen ihr gleich zwei Jungs, die sie dazu bringen, noch einmal über die Liebe nachzudenken. Wie weit würde Jordan für Mr. Right gehen?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Dark Mafia Prince" Annika Martin

Klappentext:

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!

Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Anne Darling "Der kleine Laden der einsamen Herzen"

Klappentext:

"Manchmal muss man sich erst verlieren um sich zu verlieben"

 

Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

 

Vielen Dank an den Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar.

 

 

Ich wollte das Buch unbedingt lesen, denn vom Klapptext her klingt es ganz anders als die Bücher, die jetzt immer so erscheinen. Auch das Cover ist ein Blickfang und passt sehr gut zu dieser Geschichte. Posy, Sam und Sebastian habe mir gut gefallen und es hat mir großen Spaß gemacht ihre Geschichte zu lesen. Ach ich möchte auch einen so schönen Buchladen und ihn einrichten. Anne Darling hat ihre Charaktere liebevoll gestaltet und mir haben besonders die Dialoge zwischen Sebastian und Posy gut gefallen. Auch die ganze Atmosphäre rund herum waren stimmig. Ein witziges Buch mit ganz viel Herz.

 

 

Es ist auch mein erstes Buch der Autorin und mir hat ihr Schreibstil gut gefallen. Wer ein Bücherwurm wie ich ist, wird an dem Buch Gefallen finden!

 

 

 

0 Kommentare

Rezension Das Reich der sieben Höfe" Sarah J Maas

Klappentext:

Ein legendäres Reich. Ein Fluch. Und eine große Liebe, die entweder die Rettung bedeutet oder alles in den Abgrund ziehen wird


Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.



Eine atemberaubende romantische Fantasy von Sarah Maas, Autorin der ›Throne of Glass‹-Reihe.

Hoch spannend, hoch romantisch, mit einer neuen, starken Heldin und einer fantastischen Welt, in die man sich voller Vergnügen fallen lassen kann.

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Hier hat mich damals direkt das Cover und der Klappentext angesprochen, aber mich hat lange eine fiese Leseflaute von diesem tollen Buch ferngehalten. Nachdem mich dann wieder kein Buch wirklich in den Bann ziehen konnte, habe ich es hier nochmals versucht und wurde direkt in den Bann gezogen.

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe mich nur so durch die Seiten gelesen, dass ich vollkommen überrascht war, dass das Buch schon zu Ende war.

Der Schreibstil von Sarah J Maas ist sehr ansprechend und flüssig, dabei fesselt sie den Leser durch eine spannende und interessante Handlung voller überraschender Wendungen und unglaublich autenthischen Protagonisten.

Das Reich der sieben Höfe, war mein erstes Buch der Autorin, aber sicherlich nicht das letzte und ich freue mich schon riesig auf Band 2 der demnächst erscheinen wird.

 

Der Klappentext drückt es schon ziemlich gut aus mit "einer fantastischen Welt, in die man sich voller Vergnügen fallen lassen kann". Denn genau so ging es mir. Ich konnte vollkommen in dieser Welt abtauchen. Der bildgewaltige Schreibstil lässt gar nichts anderes zu.

 

Feyre ist eine starke Protagonistin, die es nicht leicht im Leben hatte und dennoch alles in ihrer Macht stehende macht für ein besseres Leben. Grade für die Leute die ihr am Herzen liegen. Dabei beweist sie unglaublich viel Mut und einen kühlen Kopf. Sie lässt sich zwar von ihrem Herzen leiten, bewahrt aber auch immer wieder einen kühlen Kopf und hinterfragt und überdenkt alles, um das bestmögliche zu erreichen um ihren Zielen näher zu kommen.


Die Welt der Fae ist unglaublich komplex und man findet hier nette und weniger nette Genossen. Manche schließt man schnell ins Herz, andere erst später und manche gar nicht. Aber keiner ist wirklich zu durchschauen und das merkt man dann auch während des Lesens.
Hier ist nichts schwarz-weiß und man wird immer wieder zum überdenken der Meinung angeregt.
Die Story bleibt bis zur letzten Seite spannend und nervenaufreibend - manche Sachen klären sich andere lassen sehnsüchtig auf Band 2 warten, weil man wissen will, wie sich manche angefangenen Handlungsstränge aufklären.
Man hat hier aber keinen fiesen Cliffhänger, sondern möchte einfach weiterlesen, weil man vollkommen in der Geschichte aufgeht.

 

Hier wird so viel Spannung erzeugt und Gefühl vermittelt, dass man das Gefühl ist man ist mittendrin in der Geschichte und erlebt alles hautnah mit.

Daher klare Kauf- & Leseempfehlung.

 

0 Kommentare

Rezension "Aegeria - Seelenruf" Katelyn Erikson

Klappentext:

Was ist, wenn du bereits einmal gelebt hast?
Was geschieht, wenn die Vergangenheit dich findet?


Eine einzige Begegnung kann das gesamte Leben verändern.
So war es, als die angehende Ärztin Elenya Fairings auf ihren Patienten Logan trifft.
Als sei es nicht genug, dass er behauptet, der König eines unbekannten Landes zu sein, weiß er zudem Dinge über sie, die er nicht wissen dürfte.

Weshalb trägt er dasselbe Symbol an seinem Körper wie sie?
Weshalb verändert sich die Farbe seiner Augen?
Und was ist es, das sie so sehr zu ihm hinzieht?


Zu viele Fragen.
Zu wenig Antworten.

Bist du bereit für die Wahrheit?

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Erstmal vielen vielen Dank an Katelyn Erikson die mich ihr Buchbaby vorab lesen lassen hat! Dies nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf meine objektive Meinung.

 

Zuerst einmal muss ich sagen: WOW einfach nur WOW! Ich hoffe ich finde die richtigen Worte um diesem tollen Buch gerecht zu werden.

 

Das Cover und der Klappentext haben mich direkt angesprochen, denn ich bin ziemlich Covergeil, doch der Klappentext bereitet auf gar keinen Fall darauf vor, wie großartig und komplex diese Geschichte ist.

Die Idee ist mir so bisher noch nie untergekommen und hätte mich in dieser Woche nicht eine fiese Grippe niedergestreckt, ich hätte das Buch nicht aus der Hand legen können, denn das fiel mir selbst mit Grippe schon verdammt schwer. Ich hing nur so an den Seiten und habe den Inhalt einfach weginhaliert.

 

Der Prolog geht schon rasant spannend los und man hat hier schon diesen "atemstockenden Moment". Ab Kapitel 1 bleibt die Spannung zwar bestehen, dieser zieht sich auch durch das gesamte Buch, aber es wird ruhiger. Es geht zwar spannend weiter, aber nicht rasant, sodass uns die Autorin Zeit lässt, die Protagonisten und deren Hintergrund, Stück für Stück kennenzulernen.

Dennoch wird es nicht langweilig. Unvorhersehbare Wendungen und überraschende Handlungen sorgen dafür, dass man immer wieder den Atem anhält. Die ruhigeren Szenen sorgen dann wieder zum durchatmen und das braucht man auch.

Hier verbindet sich so viel zu einer wahren - und das meine ich im absoluten positivsten Sinne - Reizüberflutung.

Brutalität, Fantasy, Liebe, Drama und ein Hauch Erotik vereinen sich zu einer harmonischen Symphonie und runden das Gesamtbild einfach perfekt ab. Und die Autorin geht hier wirklich nicht zimperlich vor - aber gerade das macht aus diesem Buch etwas besonderes. Sie schafft es alle Stile so harmonisch miteinander zu verweben, dass man die Geschichte einfach genießt. Dazu autenthische & sehr sympathische Protagonisten und Nebencharaktere und weniger sympathische Charaktere, der für viele Antworten aber ebenso viele Fragen sorgen. Manche klären sich im Laufe der Geschichte, andere bleiben offen und man sehnt sich Band 2 zum weiterlesen herbei.

Elenya ist eine starke und liebevolle Prota die zwar während der Geschichte wächst aber sich auch treu bleibt. Ebenso Logan - man kauft ihm einfach alles ab, weil er es rüberbringt und verkörpert und er sich zwar auch verändert - sich aber auch treu bleibt! Ergibt es Sinn!? Ich hoffe schon, denn anders kann ich es einfach nicht erklären.

Die Erotik sorgt für knisternde Momente, aber überlagert oder dominiert die Geschichte in keinerweise, sondern sorgt einfach nur für ein merkbares Knistern zwischen den Protagonisten - in ganz unaufdringlicher Weise.

 

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und die Story fesselnd, dabei schafft es die Autorin eine Welt zu erschaffen die man während des Lesens vor Augen hat. Das Buch ist zwar in der Erzähl-Perspektive gehalten aber auch hier ist die Autorin für mich etwas besonderes, denn trotzdem fühlt man sich mitten im Geschehen, bekommt einen Draht zu den Charakteren und fiebert und bangt in der Geschichte mit. Dazu übermittelt sie so viel Gefühl - ganz egal ob positiver oder negativer Natur, was mir in dieser Dimension noch nie passiert ist.

 

Ich kann nichts negatives zu diesem Buch sagen, daher dürfte es jetzt auch niemanden verwundern, wenn ich hier ein weiteres meiner Jahreshighlight gefunden habe und für mich das beste Buch im Mai.


Von mir daher eine ganz klare Lese- & Kaufempfehlung!

 

 

0 Kommentare

Rezension "Fair Game - Jade und Shep"

Klappentext:

Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...

 

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

 

Vielen Dank an Heyne für das Rezensionsexemplar.

 

 

Ich muss mich ja outen, denn es gibt ja schon mehrere Bücher dieser Autorin, aber ich habe noch keins von ihr gelesen. So hatte ich keines was ich vergleichen konnte. Ich muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Mich hat es zwar nicht von den Socken gehauen und es war kein Jahreshighlight, aber ich mag dieses Buch und den Schreibstil von Monica Murphy. Nachdem ich den Klapptext gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen, wie das ganze Buch ist. Man muss dazu sagen, dass mir wirklich manchmal die Ohren geschlackert haben bei dieser derben Sprache, aber irgendwie war es auch sehr witzig die beiden Hauptprotagonisten zu erleben. Ich mag ja keine Bücher, die nur aus Sex bestehen und ich habe schon etwas Angst gehabt, denn die Meinungen zu diesem Buch gehen sehr weit auseinander. Gott sei Dank war es nicht so schlimm wie erst gedacht. Es gibt auch eine Handlung in diesem Buch. Jade ist zwar manchmal etwas nervig, aber Shep hat wieder alles wett gemacht. Normalerweise bin ich ja eher ein Fan von Dramatik, die sich dann zum Ende zum guten wendet, aber irgendwie hat es mir hier nicht gestört. Die Autorin hat sehr gut beschrieben, wie Jade und Shep zueinander finden und sich ihre Liebe entwickelt. Ich bin gespannt auf die Folgebände, denn man konnte ja schon die anderen Charaktere etwas kennen lernen.

 

 

Im großen und ganzen hat mir das Buch gut gefallen und ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

 

3,5 von 5 Sternen

 

 

 

1/2

0 Kommentare

Rezension "Fire In You" J. Lynn

Klappentext:

 

 

Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.

 

 

 

 

 


Vielen Dank an das Piper Team für das Rezensionsexemplar.

 

Ach was habe ich mich wieder auf dieses Buch gefreut. Ich liebe ja diese Reihe der Autorin. Warum ist das nur der letzte Teil? Mein Lieblingsteil der Reihe ist ja eigentlich Band 2, aber ich glaube der letzte Teil der Reihe konnte ihn einholen. Ich habe mit Brock und Jillian gelacht geweint und mitgefiebert. Ich habe in den Bewertungen gelesen, dass der Klapptext nicht mit der Handlung übereinstimmt. Das kann ich bestätigen, aber ich finde, dass ich positiv überrascht wurde und noch eine bessere Geschichte bekommen habe als erwartet. Alte Charaktere aus den Bänden davor konnten wir wieder sehen und was aus ihnen geworden ist, wie Avery, Cam, Abby. Das finde ich so toll an der Reihe, das niemand vergessen wird und immer wieder etwas aus den Folgebänden darin vor kommt. Von mir aus hätte J. Lynn die Reihe sehr gern weiter schreiben können. Ich habe schon einiges von der Autorin gelesen, auch unter ihrem Namen Jennifer L. Armentrout, aber ich muss sagen, dass diese Reihe ihre beste ist!

 

Wer diese Reihe genauso liebt wie ich, der sollte sich den letzten Band nicht entgehen lassen.

 

0 Kommentare