Rezension "Paper Prince ~ Das Verlangen" Erin Watt

Klappentext:

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "If Only" A.J Pine

Klappentext:

Crazy, sexy love


Ein Auslandsjahr in Schottland mit dem Ziel, das Leben (und die Jungs) zu genießen. Darauf freut sich Jordan. Ihre letzte Beziehung ist schon eine Ewigkeit her. Jordan will nicht mehr auf Mr. Right warten, sondern mit Mr. Right Now einfach und unkompliziert Spaß haben. Doch dann begegnen ihr gleich zwei Jungs, die sie dazu bringen, noch einmal über die Liebe nachzudenken. Wie weit würde Jordan für Mr. Right gehen?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 7 Kommentare

Rezension "Dark Mafia Prince" Annika Martin

Klappentext:

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!

Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Abandoned" Penny L.Chapman

Klappentext:

TYLER

Vor vier Jahren nahm sie mir meine Freiheit.
Sie hätte mit mir untergehen müssen, doch nur ich landete im Knast.
Ich habe nichts vergessen. Keinen der Schreie, wenn ich in ihr war.
Keines ihrer Worte, wenn wir alleine waren.
Ich bin zurück.
Du wirst bezahlen...

BLAKE

Ich habe schreckliche Fehler gemacht.
Der erste war, das Richtige tun zu wollen.
Der zweite, ihn zu unterschätzen.
Ich spüre seine Blicke in meinem Rücken.
Er will Rache.
Doch ich bin kein Opfer.

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Gekittete Herzen" Aurelia Velten

Klappentext:


Vor fünf Monaten floh Ella Rossi aus Boston – mit gebrochenem Herzen und allerhand Selbstzweifeln im Gepäck. Zu Hause warten nur ein Medienskandal und Freunde, die sie plötzlich verachten. Das hat man wohl davon, wenn man mit einem Profisportler wie Marc Dean zusammen ist. Obwohl er Mist gebaut hat, liegt die Schuld in den Augen aller bei Ella.
Um ihr geliebtes Café weiterzuführen, kehrt sie schließlich zurück und muss schnell feststellen, dass sich ihr Leben komplett gewandelt hat. Manche Dinge ändern sich jedoch nie: Marc hat es sich in den Kopf gesetzt, alles wiedergutzumachen.
Als seine Freunde Wind davon bekommen, was vor fünf Monaten wirklich passiert ist, stehen sie hinter Ella und machen Marc das Leben schwer. Einst hätte Ella das sicher nicht so sehr genossen, aber genau das ist es gerade – sowohl sie als auch Marc sind nicht mehr dieselben wie früher …

»Gekittete Herzen« ist der siebte Band der Boston Berserks-Reihe. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden – jeweils mit abschließendem Ende.

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Paper Prince ~ Das Verlangen" Erin Watt

Klappentext:

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "If Only" A.J Pine

Klappentext:

Crazy, sexy love


Ein Auslandsjahr in Schottland mit dem Ziel, das Leben (und die Jungs) zu genießen. Darauf freut sich Jordan. Ihre letzte Beziehung ist schon eine Ewigkeit her. Jordan will nicht mehr auf Mr. Right warten, sondern mit Mr. Right Now einfach und unkompliziert Spaß haben. Doch dann begegnen ihr gleich zwei Jungs, die sie dazu bringen, noch einmal über die Liebe nachzudenken. Wie weit würde Jordan für Mr. Right gehen?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 7 Kommentare

Rezension "Dark Mafia Prince" Annika Martin

Klappentext:

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!

Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Lebkuchenmänner und andere Versuchungen" Jill Shalvis

Klappentext:

Sechs quirlige Welpen in einer Badewanne und Willa muss sie bändigen um sie sauber zu bekommen. Kein Wunder, dass sie inzwischen selbst aussieht, als hätte sie im Schlamm gewühlt. In diesem Moment steht ausgerechnet Keane Winters in ihrer Tierpension, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Jetzt erkennt er sie nicht einmal wieder! Keinesfalls wird sie Keane den Gefallen tun und sich um seine Katze kümmern. Und doch verliert sie sich sofort wieder in seinen unwiderstehlichen Augen …


 

Meine Meinung:

 

Vielen Dank an netgalley und Harper Collins für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung als Leserin.

Nachdem ich Band 1 gelesen und geliebt habe, musste ich einfach auch Teil 2 lesen. Ein Weihnachtsbuch im September - aber ich war wirklich in vorweihnachtlicher Stimmung.

Jill Shalvis hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil und weiß ihren Leser mit ihrer ganz eigenen Magie an die Seiten zu fesseln.
Hier konnte man abwechselnd aus der Sicht von Willa und Keane lesen, wodurch man einen guten Eindruck in die Gefühls- & Gedankenwelt der beiden bekam.
Keane und Willa sind zwei Charaktere die irgendwie beide innerlich ziemlich kaputt sind. Die beiden haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und trauen sich in Herzensdingen ziemlich wenig zu.
Die beiden haben keinen einfachen Start und Willa ist noch sehr nachtragend und macht es Keanne nicht unbedingt leicht. Doch bald schon erliegt sie seinem Charme und merkt schnell, dass sich mehr hinter der Fassade verbirgt als man sehen kann.
So fliegt man durch die Seiten, spürt die Anziehung der beiden und fiebert ziemlich mit.
Aber natürlich stehen die beiden sich immer wieder selbst im Weg obwohl sie so gut harmonieren und sich ergänzen. So will man zwischendurch beide am liebsten mit den Köpfen zusammen schlagen, in der Hoffnung die beiden begreifen was alle anderen schon bald sehen.

Natürlich trifft man auch hier wieder auf alte Bekannte und es ist immer noch die Dynamik der Gruppe rund um Willa zu sehen und auch Pru & Finn aus Band 1 wieder zu treffen. Und auch die anderen der Clique sorgen für viel Unterhaltung und runden die Story perfekt ab.

Auch das Setting rund um Willas Arbeitsplatz ist äußerst interessant und ich war froh, einen guten Einblick in ihren Beruf zu bekommen. So lernt man auch dort sympathische Figuren und jede Menge spezielle tierische Freunde kennen. Willa geht total in ihren Job auf und man spürt das Herzblut was sie dort einfließen lässt.
Aber auch Keane hat einen spannenden Beruf und er und seine Mitarbeiter sind eine interessante Gruppe. Er hat das Herz am rechten Fleck und gibt so viel für die Menschen die er liebt.

So folgt man mit Spannung der Entwicklung von Willa und Keane und fiebert richtig mit. Man bekommt als Leser knisternde Erotik gepart mit tiefen Gefühlen. Dazu wird sie von etwas Drama gespickt. 
Freundschaft und Loyalität werden hier groß geschrieben und Willas Freunde rücken ihr immer wieder den Kopf grade, wenn es sein muss.
Auch die weihnachtliche Atmosphäre wurde gut rübergebracht und so konnte man sich mit diesem Buch schon gut auf die bevorstehende besinnliche Zeit einstellen.

Von mir eine klare Lese- & Kaufempfehlung!

 

 

0 Kommentare

Rezension "The Promise - Der goldene Hof" Rachel Mead

Klappentext:

Der Goldene Hof verspricht auserwählten Mädchen ein völlig neues Leben. Nicht nur, dass sie lernen, sich in vornehmen Kreisen zu bewegen, sie werden auch auf eine glamouröse Zukunft im aufstrebenden Nachbarland Adoria vorbereitet.
Die junge Adelige Elizabeth scheint bereits ein solches Leben zu führen. Doch nach dem Tod ihrer Eltern fühlt sie sich wie in einem Gefängnis, aus dem sie nur noch fliehen will. Als Elizabeth dann den charmanten Cedric Thorn vom Goldenen Hof kennenlernt, weckt er einen waghalsigen Plan in ihr: Sie muss es irgendwie nach Adoria schaffen. Und kurze Zeit später tritt sie unter falschem Namen die Ausbildung am Goldenen Hof an -


 

Meine Meinung:

 

Vielen Dank an Netgalley und Bastei Entertainment für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung als Leserin.

Cover und Klappentext haben mich sehr angesprochen und ich war schon sehr gespannt auf dieses Buch, doch leider trat dann schnell Ernüchterung ein.

Vorgestellt habe ich mir eine Art Selection Story aber habe etwas gänzlich anderes bekommen.
Vielleicht bin ich deswegen auch so enttäuscht, weil meine Erwartungen einfach zu hoch waren.
Fangen wir doch aber zuerst einmal mit dem Positiven an.

Rachel Mead hat einen angenehm flüssigen Schreibstil der mich dazu gebracht hat, das Buch bis zum Ende zu lesen. Das erste viertel fand ich auch noch sehr interessant und so flogen die Seiten nur dahin.

Die Spannung war gut und die knisternde Anziehung zwischen Elizabeth bzw. Adelaid und Cedric kam gut rüber.
Außerdem wird das Buch in der Ich-Perspektive von Adelaid erzählt, sodass man von ihr ein gutes Bild vermittelt bekommt.

Tja aber dann... dann zog sich das Buch für mich nur so dahin. Zwischendurch hatte ich das Gefühl es wurden Sachen eingebaut nur um die Seiten zu füllen und ich musste mich wirklich motivieren weiter zu lesen. Wäre der Schreibstil nicht so angenehm gewesen, hätte ich sicherlich abgebrochen.
Den Charakteren fehlte Tiefgang und auch mit Elizabeth wurde ich nicht wirklich warm.
Wollte sie doch unbedingt ihre Freiheit und zog dann los um sich an den Meistbietenden verkaufen zu lassen. Gut, sie hätte zwar noch ein Mitspracherecht gehabt - aber hätte sie niemanden geheiratet hätte sie einen schlechten Job annehmen müssen. Zwischendrin fand ich sie auch einfach zu egoistisch und oberflächlich und nicht immer fair ihren Freundinnen gegenüber.
Ihr ganzes Wesen war mir irgendwie zu widersprüchlich und obwohl das Buch in der Ich Perspektive geschrieben wurde, fehlte mir der Draht zu ihr.
Dadurch blieben auch die anderen Charaktere leider etwas flach, weil man keinen Einblick in die Gedankenwelt bekam.
Manchmal wirkte diese ganze Geheimniskrämerei auch zu gewollt auf mich, sodass ich schnell das Interesse verlor was sich dahinter verbarg.
So geht der Spannungsbogen erstmal stetig bergab, bis er sich im letzten Drittel wieder aufbaut, aber auch hier wurden mir die Dinge zu schnell abgefertigt. Ich hätte mir gewünscht die Autorin geht auf einige Sachen mehr ein, aber so wurde man neugierig und wurde schnell abgekanzelt.

Daher kann ich nicht mehr als 3 Sterne vergeben. Kann aber jedem nur raten sich ein eigenes Bild zu machen. Denn Geschmäcker sind verschieden.

 

0 Kommentare

Rezension "Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis" Sarah J Maas

Klappentext:

So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie

 

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.


 

Meine Meinung:

 

Vielen lieben Dank an die dtv Verlagsgesellschaft für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Ich war ja schon ein riesen Fan von Band 1 und so habe ich mich riesig auf Band 2 gefreut. Trotz allem habe ich das Lesen aber hinausgezögert, denn ich wusste, dass ich am liebsten direkt Band 3 weiter lesen würde und so war es dann auch.

Sarah J. Maas versprüht hier wieder ihre ganz eigene Magie. Schnell ist man wieder in die Welt getaucht und hat das Gefühl mit Feyre auf eine Reise zu gehen.
Man trifft hier auf alte Bekannte und neue Gesichter, auf neue Bedrohungen, Spannung und jeder Menge Gefühle. 

 

 

Feyre ist mir immer noch unglaublich sympathisch. Ich liebe ihren Biss, ihre Loyalität und ihr großes Herz. Auch wenn sie kurz einen durchhänger hatte, hat sie sich wieder gesammelt.
Sie muss sich in ihrem neuen Leben als Fae erstmal zurecht finden. Es ist nicht alles Friede Freude Eierkuchen und so darf man sie auf dem Weg ihre Gaben und Kräfte kennenzulernen und beherrschen zu lernen begleiten.
Dies ist wahnsinnig spannend und man lernt noch viel über die verschiedenen Höfe!
Tamlin dagegen ist mir schon seit dem letzten drittel von Band 1 unsympathisch geworden - obwohl ich ihn anfangs so geliebt habe. Aber leider gewinnt er auch in diesem Teil keine Sympathiepunkte. Seine ganze Art war zu erdrückend, zu egoistisch und bei allen hat er Feyre vergessen. Auch Lucien hat viel meiner Sympathie eingebüßt, lässt er seine gute Freundin doch so hängen.

Rhysand "Rhys" ist mir dagegen richtig ans Herz gewachsen. Er lässt sich nicht abschrecken, bemüht sich und gibt Feyre nicht auf. Dabei lässt er ihr aber genug Freiraum und ihren eigenen Willen. Ich liebe ihn und seine Art. Auch seine Freunde habe ich schnell ins Herz geschlossen und fand die Dynamik der Gruppe einfach klasse. 

Die Nebencharaktere waren eine gute Mischung aus Gut & Böse und rundeten die Story perfekt ab.
Auch die Geschichte an sich konnte mich komplett überzeugen.
Spannung, unvorhersehbare Wendungen, Drama, aber auch Brutalität und große Gefühle kamen nicht zu kurz - egal ob diese positiver oder negativer Natur waren. Man konnte sich richtig hineinversetzen und litt und liebte mit. Man hasste und verspürte eine Mordswut. War aber dann auch wieder total fröhlich und ausgeglichen. Ich weiß es anders nicht zu erklären, außer das man das Gefühl hatte Teil dieser Gruppe zu sein.

Das Ende war der Wahnsinn, aber auch richtig fies, denn am liebsten hätte ich direkt weiter mit Band 3 gemacht. So muss ich aber warten und hoffen, dass die Zeit schnell um ist und ich dann wieder auf alte Freunde treffen kann.

Von mir gibts hier eine ausdrückliche KAUF- & Leseempfehlung. Lasst euch von Sarah J. Maas verzaubern.

 

0 Kommentare

Rezension "Craving Redemption - Erlösung" Nicole Jacquelyn

Klappentext:

Asa, genannt Grease, ist ein Ace, wurde im Club groß und der Club und seine Brüder sind sein Leben. Als er etwas für die Acecs & Eights erledigen soll, trifft er auf Callie und rettet ihr das Leben. Er ahnt nicht, dass er sein Schicksal mit ihrem in diesem Moment für immer verknüpft hat. 
Callie ist ein ganz normales Mädchen, deren Welt sich an einem Abend jugendlicher Rebellion unwiederbringlich verändert. 
Ihre Beziehung ist geprägt von einer Tragödie, Schuldgefühlen und Dingen, die sie niemals hätten ändern können. In einer perfekten Welt wären sich Callie und Asa niemals begegnet. Doch die Welt ist nun mal nicht perfekt, aber wer weiß, vielleicht hält sie gerade deswegen die perfekte Liebe bereit.


 

Meine Meinung:

Vielen lieben Dank an den Sieben Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Wer Band 1 gelesen hat, kann sich sicher noch an das Ende erinnern, als eine junge Frau wie eine Furie auf das Gelände der Aces gerannt kommt. Und genau hier setzt das Buch an.
Aber ganz anders als bei Band 1 setzt das Buch dann erstmal mit einem langen Rückblick an wo man Callies & Asas Geschichte erfährt.

Diesen Teil der Geschichte fand ich klasse, denn man hat einen guten Einblick in das Leben und auch die Gefühlswelt der beiden Charaktere bekommen.
Der Spannungsbogen blieb durchgehend aufrecht und man fieberte und litt richtig mit.
Grade Callies Geschichte hat mich tief berührt und mir kamen öfters beim lesen die Tränen. Aber ihre Entwicklung hat mich beeindruckt. Von dem hilfsbedürftigen verängstigten Mädchen blieb am Ende nicht mehr viel übrig und Callie kämpfte sich tapfer Stück für Stück ins Leben zurück. 
Nicht immer konnte ich ihre Reaktionen nachvollziehen aber ihr Erlebnis hätte wohl jeden Menschen traumatisiert und nicht immer zu nachvollziehbaren Handlungen gezwungen.

Und Asa. Hach, ein wirklich toller Typ. Nicht immer handelt er so wie es vielleicht richtig wäre - aber auch seine Loyalität gegenüber den Club und letztendlich auch Callie fand ich bewundernswert.
Beide hatten kein einfaches Leben und trotzdem harmonierten beide sehr gut zusammen. So hing ich nur so an den Seiten um zu schauen wie es mit den beiden enden wird.

Die Geschichte ist tragisch, brutal und ehrlich, aber auch sehr gefühlvoll. Nicole Jacquelyn schreibt ehrlich ohne die Sachen schön zu reden. Sie zeigt die Sachen nicht nur in schwarz - weiß sondern in allen Facetten von Grautönen. So wie das Leben eben spielt mit all seiner Schönheit und auch den hässlichen Seiten.

Und beim Lesen kamen die tiefe Gefühle der Protagonisten rüber. Auch die Nebencharaktere rundeten das ganze zu einem perfekten ganzen ab.
Vorallem Callies Oma und ihre Beste Freundin sind mir ans Herz gewachsen. Beides waren ebenfalls starke Charaktere die trotz der ganzen Schläge die das Leben für sie bereit hielt, sich nicht unterkriegen lassen.
So hatte die Geschichte nicht nur einen bewegenden und spannenden Hauptteil sondern auch einen spannenden Nebenstrang mit viel Gefühl.

Da mich das Buch nicht nur gut unterhalten hat, sondern auch bewegt hat und ich auch immer wieder zu Taschentücher greifen musste, kann ich nicht weniger als 5 Sterne geben.

Absolute Lese- & Kaufempfehlung.

0 Kommentare

Rezension "Me, my friends and one wedding - Olivia" Annie J. Dean

Klappentext:

Die Diner-Besitzerin Olivia träumt seit ihrer Kindheit von der großen, weiten Welt. Doch nach wie vor sitzt sie in dem kleinen Südstaatenort Mardi River fest, aus dem es für sie anscheinend kein Entkommen gibt. Denn Schulden und die Verantwortung gegenüber ihrem jüngeren Bruder halten sie hier nach wie vor gefangen. Nur ihre drei Freundinnen haben vor Jahren den Absprung aus diesem öden Kaff geschafft. Nun steht Olivia kurz vor ihrer Hochzeit und wartet sehnsüchtig auf das Aufeinandertreffen mit ihren drei Verbündeten. Aber nicht nur sie kommen zurück nach Mardi River. Ihr Ex-Freund Troy taucht ebenfalls auf und wirbelt nicht nur ihr Leben, sondern vor allem ihr Herz mächtig auf. Und je näher der Hochzeitstermin rückt, desto mehr stellt sie sich die Frage, was der richtige Weg für sie ist. Der unkomplizierte und sichere - oder soll sie doch die Vernunft über Bord werfen und einfach ihrem Herzen folgen?


 

Meine Meinung:

 

 Vielen lieben Dank an das R*E*A*L Romance Team und Annie J. Dean, dass ich das Buch vorab lesen durfte. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung.

Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich kann sagen, dass mir ihr Schreibstil wirklich gut gefällt.
Man hat gar nicht, dass Gefühl, dass die Bücher nicht aus einer Feder stammen, denn sie fügen sich harmonisch zusammen und man hat wie auch davor das Gefühl auf alte Freundinnen zu treffen.

Olivia war neben Rebell einer meiner Lieblingscharaktere. Mich hat es beeindruckt mit welcher Stärke Liv sich ihrem Schicksal und vorallem der Verantwortung des Diners stellt. Aber nicht nur die des Diners sondern nachdem sich ihre Mutter aus dem Staub gemacht hat, sich auch noch liebevoll um ihren Bruder kümmert.
Die ganze Zeit konnte man über Troy und sie lesen und so war ich sehr gespannt, was es hier wohl auf sich hatte. (Könnten wir hier wie bei Fred bitte noch eine Story kriegen?).
Ich hatte auch das Gefühl das Liv hier der Klebstoff ist, der die Mädels zusammen hält, denn immerhin haben sich erst alle auf ihre Einladung wieder getroffen.

Aber auch Troy und Matt sind mir beim lesen ans Herz gewachsen und man kann sie einfach alle nur als absolut autenthisch liebenswürdige Charaktere bezeichnen.

 

Auch hier ist der Funke direkt wieder übergesprungen und ich konnte mitfühlen, leiden, lieben & lachen.

Ich kann auch Band 3 jedem nur ans Herz legen, denn man kann in die Geschichte abtauchen und alte Freunde wieder treffen!

0 Kommentare