Rezension "Paper Prince ~ Das Verlangen" Erin Watt

Klappentext:

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "If Only" A.J Pine

Klappentext:

Crazy, sexy love


Ein Auslandsjahr in Schottland mit dem Ziel, das Leben (und die Jungs) zu genießen. Darauf freut sich Jordan. Ihre letzte Beziehung ist schon eine Ewigkeit her. Jordan will nicht mehr auf Mr. Right warten, sondern mit Mr. Right Now einfach und unkompliziert Spaß haben. Doch dann begegnen ihr gleich zwei Jungs, die sie dazu bringen, noch einmal über die Liebe nachzudenken. Wie weit würde Jordan für Mr. Right gehen?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 7 Kommentare

Rezension "Dark Mafia Prince" Annika Martin

Klappentext:

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!

Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Abandoned" Penny L.Chapman

Klappentext:

TYLER

Vor vier Jahren nahm sie mir meine Freiheit.
Sie hätte mit mir untergehen müssen, doch nur ich landete im Knast.
Ich habe nichts vergessen. Keinen der Schreie, wenn ich in ihr war.
Keines ihrer Worte, wenn wir alleine waren.
Ich bin zurück.
Du wirst bezahlen...

BLAKE

Ich habe schreckliche Fehler gemacht.
Der erste war, das Richtige tun zu wollen.
Der zweite, ihn zu unterschätzen.
Ich spüre seine Blicke in meinem Rücken.
Er will Rache.
Doch ich bin kein Opfer.

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Gekittete Herzen" Aurelia Velten

Klappentext:


Vor fünf Monaten floh Ella Rossi aus Boston – mit gebrochenem Herzen und allerhand Selbstzweifeln im Gepäck. Zu Hause warten nur ein Medienskandal und Freunde, die sie plötzlich verachten. Das hat man wohl davon, wenn man mit einem Profisportler wie Marc Dean zusammen ist. Obwohl er Mist gebaut hat, liegt die Schuld in den Augen aller bei Ella.
Um ihr geliebtes Café weiterzuführen, kehrt sie schließlich zurück und muss schnell feststellen, dass sich ihr Leben komplett gewandelt hat. Manche Dinge ändern sich jedoch nie: Marc hat es sich in den Kopf gesetzt, alles wiedergutzumachen.
Als seine Freunde Wind davon bekommen, was vor fünf Monaten wirklich passiert ist, stehen sie hinter Ella und machen Marc das Leben schwer. Einst hätte Ella das sicher nicht so sehr genossen, aber genau das ist es gerade – sowohl sie als auch Marc sind nicht mehr dieselben wie früher …

»Gekittete Herzen« ist der siebte Band der Boston Berserks-Reihe. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden – jeweils mit abschließendem Ende.

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Paper Prince ~ Das Verlangen" Erin Watt

Klappentext:

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "If Only" A.J Pine

Klappentext:

Crazy, sexy love


Ein Auslandsjahr in Schottland mit dem Ziel, das Leben (und die Jungs) zu genießen. Darauf freut sich Jordan. Ihre letzte Beziehung ist schon eine Ewigkeit her. Jordan will nicht mehr auf Mr. Right warten, sondern mit Mr. Right Now einfach und unkompliziert Spaß haben. Doch dann begegnen ihr gleich zwei Jungs, die sie dazu bringen, noch einmal über die Liebe nachzudenken. Wie weit würde Jordan für Mr. Right gehen?

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 7 Kommentare

Rezension "Dark Mafia Prince" Annika Martin

Klappentext:

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!

Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...

 

 

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Rezension "Tall, Dark and Dangerous ~ Heiß genug" M. Leighton

Klappentext:

Er ist ein Kämpfer, der nie verliert, aber ist er stark genug, ihr Herz zu gewinnen?


In dem Moment, als Katie ihn zum ersten Mal traf, nahm Kiefer Rogan ihr buchstäblich den Atem. Früherer MMA Champion, jetzt Schauspieler, notorischer Playboy und äußerst charmant – er verkörpert alles, war sie geschworen hatte, zu vermeiden. Vielleicht hätte sie sich noch mehr anstrengen sollen, ihm zu widerstehen. Vielleicht hätte sie sich nicht in ihn verlieben sollen. Denn gerade Katie weiß, dass jeder Geheimnisse hat. Narben. Und dass sie normalerweise hässlich und schmerzhaft und zerstörerisch für die sind, die man am meisten liebt. Nur hätte Katie nie gedacht, dass sie auch tödlich sein könnten ...

 


 

Meine Meinung:

Ich mag den Schreibstil von M. Leighton. Er ist modern, flüssig und sehr fesselnd. Hier wird in der Ich-Perspektive erzählt, wobei hier zwischen Rogan und Kiefer gewechselt, wodurch man einen guten Einblick in die Gefühls- & Gedankenwelt der beiden Protagonisten eintauchen kann.
Der Prolog startet schon super spannend und ist doch auch gleichzeitig total schockierend. 
Das Cover ist gut gemacht und wirkt durch die Farbe auch sehr edel, das Paar wirkt sehr harmonisch und der Titel passt auch zur Geschichte, wobei ich den englischen sogar etwas passender finde.

Katie war so ein liebenswerter Charakter, der mir beim lesen so sehr ans Herz gewachsen ist. Ich habe mit ihr gelitten, gelacht und mich mit ihr verliebt. Sie hat ein schweres Traume erlebt und ist durch die Hölle in ihrer Vergangenheit gegangen, an dem sie beinah zerbrochen ist. Aber dennoch ist sie eine starke Frau geblieben die für sich einen Sinn zum kämpfen gefunden hat. Es war toll zu sehen wie sie von der verschlossenen Frau wieder zu einer selbstbewussten Frau geworden ist, die den Mut fand Risiken einzugehen. Denn vor Rogan war sie ängstlich und lebte sehr zurück gezogen - hatte Angst jemanden an sich nah genug heran zu lassen.

Und auch Rogan trägt Narben aus seiner Vergangenheit. Er ist sehr charmant, gutaussehend - und das weiß er. Ebenfalls weiß er auch um seine Wirkung auf Frauen und dass sie oft nur aus Publizity Gründen und aufgrund seines Geldes mit ihm zusammen sein wollen. Keine kommt ihm wirklich nahe, bis er auf Katie trifft und eine tiefe Verbindung spürt die er zuerst selbst gar nicht versteht.

 

Die Beiden passten so gut zusammen und als Leser habe ich diese Verbindung zwischen den beiden auch direkt gespürt. M Leighton ist es gelungen eine emotionale Geschichte zu schreiben, die düster und spannend zugleich ist. Man durchlebt beim lesen wirklich eine ganze Palette an Gefühlen und hat immer wieder Momente wo man den Atem anhält. Beim lesen spürt man die düstere Atmosphäre und wird durch die Geschichte hindurch immer wieder überrascht, sodass man nur so an den Seiten klebt.
Der Spannungsbogen baut sich stetig auf und man fühlt sich total gefesselt und MUSS einfach weiterlesen.

Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet. Manche liebt man andere eher weniger - und man trifft auch wieder auf alte Bekannte. Dies sorgt für ausreichend Abwechslung und gute Unterhaltung.
Auch das agieren unter den Charakteren die durch tiefe Freundschaft und Loyalität besticht, konnte überzeugen.

Es bietet sich aber an, den ersten Band vorher zu lessen, denn auch wenn Band 2 ein anderes Paar behandelt baut das Buch auf die Geschehnisse aus dem ersten Buch auf. Sodass es für ein besseres Verstädnis sorgt die Bücher der Reihe nach zu lesen.


Ich habe mich hier in taffe Protagonisten verliebt, die eine bewegende Vergangenheit gehabt haben. Die zusammen nicht mehr nur einfach überleben sondern anfangen wieder zu leben und das konnte mich tief berühren. Die Autorin hat es geschafft große Gefühle, Action, Brutalität, Dunkelheit und eine bewegende Vergangenheit hier zu einer perfekten Symphonie zu verbinden.

 

0 Kommentare

Rezension "Playing to win ~ Alles auf Sieg" Jaci Burton

Klappentext:

Footballstar Cole Riley ist dafür bekannt, zu tun was ihm beliebt. Egal, ob auf dem Spielfeld oder außerhalb. Aber wenn er sich nicht bald zusammenreißt, ist seine Karriere vorbei. Also stimmt Cole zögerlich zu, mit der Image-Beraterin Savannah Brooks zusammenzuarbeiten. Er lässt sich nicht gern Befehle geben, schon gar nicht von einer, zugegebenermaßen heißen, Südstaatenschönheit. 
Savannah ist nicht davon überzeugt, diese von sich eingenommene und vor sexueller Attraktivität strotzende Naturgewalt ändern zu können. Doch sie ist entschlossen, ihr Bestes zu geben.
Als zwischen ihnen die Funken zu sprühen beginnen, hält sich Savannah an ihre Grundregel. Keine persönlichen Beziehungen mit einem Klienten. Aber bei zwei solch sturen Menschen, die sich nicht mit weniger zufriedengeben wollen, halten gute Vorsätze nur so lange, bis einer von ihnen nachgibt. 
Wird Cole den schlagenden verbalen und optischen Argumenten Savannahs unterliegen, und wird Savannah die Angst, ihre eigene Karriere zu zerstören, überwinden können?

 


 

Meine Meinung:
Vielen Dank an den Sieben Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung.

Die Reihe um die heißen Sportler von Jaci Burton geht in die 4. Runde. Für mich wohl mein Favorit dieser Reihe.
Der Schreibstil ist flüssig und modern. Man kommt gut in die Geschichte rein und dank des Perspektivwechsels zwischen Savannah und Cole bekommt man einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der beiden.

Cole fand ich super sympathisch auch wenn er zwischendurch auch echt ein Holzkopf war, dem man gerne mal einen Schlag auf den Hinterkopf verpasst hätte. Schließlich erhöhen diese das Denkvermögen.
Manchmal war er echt etwas begriffsstutzig aber gleichzeitig auf so liebenswürdige Art und Weise, dass man nicht sauer sein konnte.
Mit seiner sturen und beharrlichen Art und auch seiner anfänglichen Arroganz und seines Temperamentes, hält er Savannah ganz schön auf Trab.

Aber Savannah ist eine taffe Frau die sich keinen Bullshit gefallen lässt.
Obwohl sie zwischenzeitlich auch ihre Aussetzer hatte wo man sie am liebsten geschüttelt hätte. 
Aber sie war mir von Anfang an sympathisch und je besser man sie kennenlernt und je mehr man aus ihrer Vergangenheit erfährt, desto mehr versteht man sie und kann ihr anfängliches Verhalten nachvollziehen.
Trotz ihrer schweren Vergangenheit hat sie ihr Leben toll gemeistert und sorgt auch bei Cole für ein Umdenken dank ihrer ruhigen Art ohne Vorwürfe zu machen.

Das miteinander zwischen den beiden ist spürbar und so knistert es immer wieder gewaltig. Man merkt aber auch bald wie sich so nach und nach alles anfängt zu verschieben und die beiden da in ein mehr hineingeraten was wohl keiner von beiden erwartet hätte. 
Cole & Savannah hatten eine unglaubliche Chemie und harmonierten und ergänzten sich auf so vielen Ebenen, dass man sich einfach in beide verlieben musste. 
Die witzig spritzigen Dialoge mit dem gewissen Biss sorgten doch für gute Unterhaltung und einige schmunzler, sodass man durch die Seiten nur so flog.
Es ist schön zu sehen, wie beide aneinander wachsen und festgefahrenes Verhalten ändern und auch offen für neues wird.
Auch wie herzlich Cole's Familie Savannah in den inneren Kreis aufnimmt war herzerwärmend.

So fügte sich auch hier die Familie Riley wieder perfekt in die Geschichte ein und sorgte dafür, dass ich mich nach jedem Buch mehr und mehr in die Charaktere verliebe. 
Eine so herzliche und vor liebe strotzende Familie gibt es nur noch selten.
Ich finde es immer klasse, wie die Autorin hier für ein stimmiges Gesamtbild sorgt ohne die Geschichte zu überladen oder aufdringlich zu sein - nein, hier fließt alles harmonisch zusammen und ergibt ein perfektes Zusammenspiel. 

Die Autorin geht mit viel Feingefühl auf ernste Themen ein und man fühlt richtig mit.
Gleichzeitig ist die Geschichte aber nie überfüllt und man hat nie das Gefühl, dass es "to much" ist.

Zum Inhalt verweise ich gerne auf den Klappentext. Der ist aussagekräftig genug.

 

Ein tolles Buch mit Handlung, großen Gefühlen und einer guten Prise Erotik, dass mich einfach überzeugen konnte. Sympathische Charaktere und heiße Sportler ebenso ein tolles Setting laden zu tollen Lesestunden ein. :)

 

0 Kommentare

Rezension "Black Angel Chroniken - Im Zeichen des schwarzen Engels" Kristen Orlando

Klappentext:

Mit vier Jahren hat ihre Ausbildung begonnen – sie beherrscht die tödlichsten Kampfsportarten und kann mit einer Glock umgehen wie andere mit Messer und Gabel. Reagans Eltern gehören zu den Black Angels, einer Geheimorganisation für die brenzligsten Missionen. Und es gibt eine Tradition: Kinder von Black Angels treten immer in die Fußstapfen ihrer Eltern. Bisher hat Reagan ihre Bestimmung nie infrage gestellt, doch jetzt mit 16 erkennt sie: Es existiert noch eine Welt außerhalb von Waffen und Gefahr. Gibt es einen Weg für sie zurück in die „Normalität“? Bevor sie weiß, was sie wirklich will, zwingen brutale Ereignisse sie zum Handeln …

 


 

Meine Meinung:
Vielen Dank an Harper Collins für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung.

Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Außerdem hat die Autorin alles sehr modern gehalten, sodass man nur so durch die Seiten flog.
Hier wird in der Ich-Perspektive von Reagan erzählt,sodass man einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt bekommt.

Der Prolog startet spannend. Man lernt Reagan und ihre Eltern kennen und erhält einen kleinen Einblick in die Welt der Black Angels und was es bedeutet einer zu sein.
Außerdem ist dort direkt ein kleiner Schocker und man kriegt einen kleinen Einblick was einen hier wohl als nächstes erwartet

Ab dem ersten Kapitel geht es dann erst mal etwas ruhiger zu. Der Spannungsbogen fängt erst ab der Hälfte des Buches wieder an sich aufzubauen. 
Tat der Geschichte aber keinen Abbruch, denn man bekam so erstmal einen guten Einblick auf das Leben der Black Angels und was für Einschränkungen das alles mit sich bringt.
Außerdem lernte man so Reagan und ihre Freunde - allem voran Luke besser kennen und auch ihre Eltern. 

Reagan ist mir ganz schnell ans Herz gewachsen. Sie ist eine sympathische junge Frau die sich nach Beständigkeit sehnt - etwas das ihr ein Leben lang verwehrt wurde. 
So konnte ich sie gut nachvollziehen und sie kam sehr authentisch rüber.
Aber auch Luke konnte mich schnell für sich gewinnen. Ein sehr loyaler Freund, der immer für Reagan da ist. Und man merkt die besondere Verbindung die die beiden haben.
Beide sind sich ähnlicher als man zuerst denkt, denn durch ihr Training für den Dienst bei der Army bzw den Black Angels sind beide ziemlich gut ausgebildet.

Schön war auch die zarten Gefühle der beiden die sich weiter aufbauten, dessen Verlauf aber nicht in den Vordergrund rückte.
Sodass, das Hauptaugenmerk tatsächlich auf dem Crime Teil lag.

Auch die Nebencharaktere waren gut gezeichnet und sorgten für ein stimmiges Gesamtbild. 

Als der Spannungsbogen fahrt aufnahm, war ich wie gefesselt. Hier erlebt man Action, Spannung und auch eine gute Prise Brutalität. 
Aber auch die Gefühle innerhalb der Familie wurden hier gut rüber gebracht und man konnte die Konflikte gut nachvollziehen.

Das Ende kommt mit Pauken und Trompeten und sorgte doch nochmal für Überraschungen. 

 

Sodass ich mich schon sehr auf die Fortsetzung freue und gespannt bin, was die Autorin im nächsten Band bereit hält.

 

0 Kommentare

Rezension "Until You: Jax" Aurora Rose Reynolds

Klappentext:

Es geht weiter mit dem Mayson-Clan!

Ellie Anthony sucht nicht nach der Liebe. Sie hat weiß Gott genug Probleme, um die sie sich kümmern muss. Ein Kerl, der sich als Herzensbrecher einen Namen gemacht hat, passt ihr im Moment überhaupt nicht ins Konzept. Doch da hat sie die Rechnung ohne Jax Mayson gemacht. Er weiß von der ersten Sekunde ihrer Begegnung an, dass Ellie Anthony die Eine für ihn ist. Als er herausfindet, dass sie eine vierjährige Tochter hat, realisiert er, wie groß der Wunsch nach einer eigenen Familie ist. Jax beschließt, alles daran zu setzen, seine Mädchen zu beschützen – auch wenn er sich dafür den Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss.


 

Meine Meinung:

Nachdem mich Until You: July nicht ganz überzeugen konnte, war ich hier besonders gespannt - und ich kann sagen, diesmal wurde ich nicht enttäuscht. 
Neben Nico gehört nun auch Jax zu meinen Lieblingsgeschichten aus dem Mayson Clan.

Die Geschichte geht nahtlos dort weiter wo sie praktisch bei Until You July aufgehört hat. Also jedenfalls den Teil wo Ellie & Jax drin vorkommen. Daher war ich auch schnell wieder in der Geschichte drin. Und war gespannt wie es weiter geht. Wieder einmal sehr viel Action und Spannung und ganz ganz viel Gefühl. 
Jax und die anderen sind auf der Suche nach den Entführern von Ellie & July und decken nach und nach einige heftige Sachen auf. Darauf mag ich aber gar nich weiter eingehen, denn das solltet ihr einfach selbst lesen.

Ich liebe es, dass die Charaktere immer wieder auftauchen aus den vorherigen Büchern und gleichzeitig aber auch die Weichen für neue Bücher entstehen. Freue mich schon sehr auf June und bin gespannt welche Geschichte dann als nächstes folgt. Sage oder doch Ashlyn? 
Jedenfalls kamen die Gefühle wieder gut zum Ausdruck und auch der Zusammenhalt in der Familie. Alle stehen sich total nahe und sind immer füreinander da. Die Liebe zwischen den Charakteren ist einfach so wunderschön.
Und nachdem man Ellies Geschichte kennt ist man unglaublich froh darüber, dass sie bei den Maysons so gut aufgenommen wird.

Ellie ist eine taffe junge Frau, die eine unglaubliche Stärke besitzt und sich trotz ihrem Umfeldes toll entwickelt hat. Sie und ihre Tochter sind so süß zusammen und man spürt die Liebe die die beiden verbindet. Sie hatte nie wirklich eine richtige Familie, jedenfalls nicht so wie bei den Mayson's und der starke Zusammenhalt überfordert die sie öfter mal. Denn bisher musste sie sich immer alleine durchschlagen.
Außerdem kann sie sich gegen Jax behaupten und ihm auch mal die Stirn bieten - so eine Frau braucht er nämlich.

Jax ist wieder einer dieser typischen  Badass Alphas die man so sehr liebt und schätzt innerhalb der Familie - auch wenn er das ein oder andere mal übertreibt, kann man ihm nie wirklich böse sein, denn es stecken immer die besten Absichten dahinter. Ellie & Hope haben ihn schnell für ihn eingenommen und grade die kleine Hope ihn um den kleinen Finger gewickelt. 

Beide Charaktere handelten für mich nachvollziehbar und logisch - genau ihrem Charakter entsprechend. 

Aber leider finde ich, dass Frau Reynolds die Storys doch alle sehr ähnlich aufbaut. Es gibt kaum noch Überraschungen - obwohl dann zum Ende eben wieder doch. Aber immer gibt es diese eifersüchtigen Zippen, die der sympathischen Protagonistin das Leben schwer machen - auf Dauer ist das dann doch etwas langweilig.

Dennoch liebe ich die Familie und freue mich auf weitere Storys, denn mir sind die Charaktere sehr ans Herz gewachsen, ebenso wie der Autorin, denn die Liebe zu den Charakteren spürt man beim lesen.
Daher freue ich mich schon auf Mai, wenn es endlich weitergeht <3

0 Kommentare

Rezension "Hearts of Blue - Gefangen von dir" L.H Cosway

Klappentext:

Er nimmt sich alles, was er haben will - doch sie hat sein Herz gestohlen 

Lee Cross ist ein Dieb. Seitdem er denken kann, bewegt er sich auf der dunklen Seite des Gesetzes, und mit 25 Jahren steckt er inzwischen viel zu tief drin, als dass er noch damit aufhören könnte. Doch dann begegnet er Karla Sheehan. Er und die junge Polizistin könnten unterschiedlicher nicht sein. Während sie auf der Karriereleiter ganz nach oben kommen will und Verbrecher jagt, verkörpert Lee alles, wovon sie sich fernhalten sollte. Doch je mehr er versucht, der schönen Gesetzeshüterin aus dem Weg zu gehen, desto deutlicher spürt er, dass sie längst sein Herz gestohlen hat ...

 


 

Meine Meinung:
Hach endlich kam Band 4 der Reihe. Ich liebe die Bücher von L.H Cosway und daher musste ich unbedingt auch den neuen Teil lesen.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, modern und fesselnd. So habe ich die Seiten nur so inhaliert.
Lee und Karla lernt man ja schon im dritten Teil kennen und so war ich sehr gespannt wie ihre Geschichte sich entwickelt. :)
Prolog und Epilog erzählen aus Lee's Sicht alles andere wird aus Karlas Sicht in der Ich Perspektive erzählt.

Auf diese Geschichte war ich schon sehr gespannt, denn den Anfang erlebt man schon in Band 3 mit. Und da setzt die Geschichte auch wieder an. Ich mochte Karle und auch Lee beide sehr, auch wenn die Leben der beiden unterschiedlicher nicht sein konnten. Karla ist sehr festgefahren in ihrer Meinung für sie gibt es nur schwarz oder weiß und auch Lee macht sich anfangs nur einen Spaß daraus den heißen Rotschopf aus der Fassung zu bringen.
Und dann lernen die beiden sich besser kennen. Immer wieder treffen die zwei aufeinander und so langsam bildet sich eine Freundschaft zwischen den beiden - mit jeder Menge Knistern.
Aber Karla ist in einem Konflikt, denn Lee ist die verbotene Frucht - ein Krimineller und sie eine Polizistin.

L.H Cosway ist es gelungen diesen Konflikt sehr gut darzustellen. Man spürt den inneren Komflikt von Karla und wie sich ihre Vorurteile immer wieder an die Oberfläche drängen. Aber je besser sie Lee kennenlernt, desto mehr schwindet ihr schwarz-weiß denken und sie sieht auch all die Grautöne. Dennoch macht sie ihren Job als Polizistin.
Und auch Lee merkt schnell, dass mehr hinter seinem Interesse an Karla steckt und lernt durch sie auch einige seiner Ansichten und Entscheidungen zu überdenken. 
Die Gefühle der beiden waren für mich sehr präsent und so fiebert man schließlich bis zum Schluss mit ob die beiden ein Happy End und auch eine Zukunft bekommen, denn der Weg ist alles andere als einfach.

Lee's Brüder habe ich schnell ins Herz geschlossen, ebenso Karlas beste Freundin und ihren Partner. Ihre Eltern und andere Kollegen waren für mich weniger sympathisch aber sie alle sorgten für ein stimmiges Gesamtbild.

Die Geschichte konnte mich wieder vollkommen in den Bann ziehen und hat mich gefesselt, aufgewühlt und mein Herz höher schlagen lassen.

 

0 Kommentare