Rezenion "Black Blade - Das eisige Feuer der Magie" - Jennifer Estep

Klappentext:
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.


 

Zum Inhalt:
Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Muss man anderswo lange suchen, um einen Troll unter einer Brücke zu finden, so ist es hier ganz einfach, Monster und Magische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist in Cloudburst Falls nicht viel wert ... Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten - ebenso wie ihre große Liebe.

 

Meine Meinung:
Was soll ich groß sagen? Jennifer Estep hat mich auch dieses mal wieder komplett überzeugt. Lila, Devon und alle anderen Charaktere sind so toll dargestellt und mir sehr ans Herz gewachsen. Cloudburst Falls ist ein so magischer Ort, dass man am liebsten mit dort sein möchte, egal was dort für Monster und Magier ihr Unwesen treiben „wink“-Emoticon Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und ich muss sagen, dass es mal wieder ein Buch war das ich sehr schnell durch hatte. Schade das ich wieder auf Band 2 lange warten muss. Ein Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt bzw. konnte ich nicht finden.

 

Fazit:

Ich bin restlos überzeugt wurden und gebe eine klare Lesempfehlung!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0