Hey ihr Lieben,

 

ich habe in der letzten Zeit immer wieder gelesen, dass Autoren das Gefühl haben Folgebände - oder Bücher allgemein - in kurzen Zeitabständen zu veröffentlichen, da Leser sonst nicht gewillt sind weiter zu kaufen.

Diese Gedanken mache ich mir jetzt schon einige Zeit und daher habe ich beschlossen meine Gedanken dazu einfach einmal nieder zu schreiben.

Bei einer Autorin auf der Seite (ich weiß leider nicht mehr bei wem ich es gesehen habe) gab es dann dazu auch einen Post, was man als Leser angemessen hält um auf ein Buch zu warten.
Die Antworten fand ich ehrlich erschreckend, denn der Großteil sagte 4 Wochen - 3 Monate alles andere wäre eine Zumutung.

Ich weiß nicht, ob es den meisten Lesern klar ist, aber viele Autoren ob beim Verlag oder SPler haben auch noch einen Job. Familie, Hobbys, Haushalt. Da schreibt man eben nebenbei. Dazu kommen die Kosten für Cover, Lektorat, Korrektorat und ich bin sicher ich habe noch einige Dinge vergessen - das will ja auch erstmal alles bezahlt werden.

Denn als Leser möchte man ja auch ein ansprechendes Cover und am liebsten ein fehlerfreies Buch. Diese Dinge nehmen aber auch Zeit in Anspruch und das Buch muss nochmal überarbeitet werden.

 

Wieso möchten die wenigsten lange auf Bücher warten?

Denn meiner Meinung nach geht die Qualität eines Buches verloren, wenn man sich so unter Zeitdruck gesetzt fühlt.
Dann beschwert der Leser sich, das ein Folgeband oder ein neues Buch nicht so gut wie das erste ist.
Das viele Fehler drin sind und wer weiß was noch. Vorallem bei SPlern ist es oftmals so, dass Leser nur ungeduldig warten.

Ich bin selbst kein geduldiger Mensch und wenn ich ein Buch habe was mir gut gefallen hat, würde ich am liebsten lieber früher als später weiterlesen....

 



 

Aber ganz ehrlich? Ich warte so lange wie es eben dauert ein gutes Buch zu schreiben. Ob das jetzt 4 Wochen oder 4 Jahre sind.

Klar ist das manchmal ätzend, wenn man lange warten muss - aber Vorfreude ist die schönste Freude.
Falls ich den Inhalt vergessen habe, lese ich den ersten Band eben nochmal oder eben der letzte der aus der Reihe erschienen ist.

In der Zwischenzeit gibt es soooooo viele Bücher die ich lesen kann und mir helfen die Wartezeit zu überbrücken.

 

Lieber warte ich ein bisschen länger, bekomme aber dafür dann auch ein Buch was es mit dem vorherigen oder den vorherigen aufnehmen kann. Wo die Qualität gleichbleibend ist und ich weiterhin die Geschichte und die Charaktere genießen kann. In der ich wieder abtauchen und mich drauf einlassen kann.

Denn genau das geht oftmals verloren, wenn ein Autor denkt er müsste schnell nachliefern.

Und wer könnte es ihm verdenken?

Es fehlt einfach dann auch die Zeit um die Geschichte wachsen und reifen lassen zu können. Vielleicht wollen Protagonisten nicht so mitspielen wie er das gerne hätte und brauchen Zeit sich zu entwickeln, Zeit damit die Geschichte glaubhaft bleibt.

 

Wenn einem doch die Geschichte gefallen hat und der Schreibstil  fesselnd war - warum ist man dann nicht bereit zu warten?
Ich halte es so, wenn mich ein Buch begeistert hat halte ich Ausschau danach, frage evtl auch mal beim Autor nach ob es Neuigkeiten oder evtl sogar schon ein ungefähres Datum gibt und wenn es dann endlich erschienen ist kaufe ich es und stürze mich direkt wieder in die Welt.

Ein Zeitraum, egal wie lange dieser dauert, ändert ja nichts daran dass mir ein Buch gefallen hat. Das ich erfahren möchte wie es weitergeht oder ich die Charaktere ins Herz geschlossen habe.

 

Heutzutage möchte jeder Perfektion, aber niemand möchte die Zeit aufbringen, dass diese überhaupt annähernd erreicht werden kann.

Schade finde ich das auch für die Autoren. Viele machen echt viel für die Leser - sei es nun Gewinnspiele, privater Kontakt, Vergabe von Rezensionsexemplaren oder auch Einblicke in die Entstehung des nächsten Buches. Und dann bekommt er manchmal vermittelt, er darf sich keine Zeit lassen. Hat Angst Leser zu verlieren. Oft habe ich gelesen, dass es eben viele Autoren und Bücher gibt und man dann weiterzieht.
Aber wieso, wenn man die Geschichte mag?
Was ändert sich in so einer Wartezeit?
Mag ich das Buch dann nicht mehr? Den Schreibstil? Den Autor?

Ich kann es nicht so ganz nachvollziehen und vielleicht überdenken einige ihre hohen Erwartungen ja auch!

 

Liebe Autoren ihr macht einen tollen Job. Ihr schenkt uns tolle Lesestunden, tolle Charaktere und eure Zeit.
Danke dafür!