Rezension "All the pretty lies ~ Erkenne mich" M. Leighton

Klappentext:

Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen?

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

 

 Erstmal vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. Es beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung, dass ich das Buch kostenlos lesen durfte.


Nachdem ich die "Addicted to you" Reihe geliebt und "The Wild Ones" eher mäßig fand, war ich natürlich auf diese Reihe sehr gespannt. Was soll ich sagen? Ich hatte jetzt etwas Zeit das Buch sacken zu lassen und für mich war es bisher das beste Buch der Autorin.

Der Schreibstil ist wie bei den Büchern davor flüssig und fesselnd. Man kommt schnell in das Buch rein und taucht völlig in der Geschichte ab. Die Idee war total interessant und gut umgesetzt. Es ging zwar auch heiß her und es prickelte ganz schön zwischen den Protagonisten, dadurch ging die Handlung aber nicht flöten. 

Sloane war mir direkt sympathisch. Überbehütet in einem Männerhaushalt aufgewachsen, versucht sie nun mit 21 endlich flügge zu werden und breitet die Flügel aus, bereit zur Rebellion. Sie handelte für mich stets autenthisch. Mit ihrer verletzlichen aber dennoch taffen Art heitzt sie Hemi ganz schön ein.

Hemi ist nicht der typische Bad Boy Charakter. Verhält er sich anfangs zwar zurückhaltend, benimmt er sich dennoch nie wie ein völliger Arsch. Sein Charakter ist sehr tiefgründig - jedenfalls kam es mir beim lesen so vor. Er ist clever und loyal. Nimmt das Leben ernst, findet mit Sloane zusammen aber zu einer Leichtigkeit zurück.


Es war total toll die Geschichte der beiden zu verfolgen. Mitzuerleben wie sie sich nach und nach einander öffnen und man merkt wie die Gefühle wachsen.

Aber nicht nur eine schöne Liebesgeschichte ist hier zu finden. Nein, auch Action und Drama. Wenn man denkt, oh sie haben zueinander gefunden, geschieht etwas wirklich dramatisches und alles zerfällt zu Asche. Finden Sloane und Hemi trotzdem wieder zusammen? Das solltet ihr selbst lesen.

Aber auch die Nebenfiguren wie Sloanes Vater und ihre drei Brüder Sigmung genannt Sig, Scout und Steven sind gut ausgearbeitet und man spürt die Liebe zur einzigen Tochter und kleinen Schwester. Wer die Namen von Sloanes Brüdern merkwürdig findet, sollte abwarten wie Hemis Brüder heißen. Ich habe mich zum Ende hin fast verschluckt und musste laut los lachen :)

Für mich war die Geschichte in sich sehr stimmig und auch das ganze drumherum war sehr gut ausgearbeitet. Ich kann euch das Buch nur weiterempfehlen!


Kauf- und Leseempfehlung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0