Rezension "Fire In You" J. Lynn

Klappentext:

 

 

Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.

 

 

 

 

 


Vielen Dank an das Piper Team für das Rezensionsexemplar.

 

Ach was habe ich mich wieder auf dieses Buch gefreut. Ich liebe ja diese Reihe der Autorin. Warum ist das nur der letzte Teil? Mein Lieblingsteil der Reihe ist ja eigentlich Band 2, aber ich glaube der letzte Teil der Reihe konnte ihn einholen. Ich habe mit Brock und Jillian gelacht geweint und mitgefiebert. Ich habe in den Bewertungen gelesen, dass der Klapptext nicht mit der Handlung übereinstimmt. Das kann ich bestätigen, aber ich finde, dass ich positiv überrascht wurde und noch eine bessere Geschichte bekommen habe als erwartet. Alte Charaktere aus den Bänden davor konnten wir wieder sehen und was aus ihnen geworden ist, wie Avery, Cam, Abby. Das finde ich so toll an der Reihe, das niemand vergessen wird und immer wieder etwas aus den Folgebänden darin vor kommt. Von mir aus hätte J. Lynn die Reihe sehr gern weiter schreiben können. Ich habe schon einiges von der Autorin gelesen, auch unter ihrem Namen Jennifer L. Armentrout, aber ich muss sagen, dass diese Reihe ihre beste ist!

 

Wer diese Reihe genauso liebt wie ich, der sollte sich den letzten Band nicht entgehen lassen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0