Rezension "Love Emergency - Zufällig Verliebt" Samanthe Beck

Klappentext:

Sexy, gefühlvoll und unglaublich romantisch.

Madison Foley ist auf dem Weg ins Krankenhaus, als ihre Fruchtblase platzt und ihr Baby unbedingt das Licht der Welt erblicken will. Zum Glück hat der herbeigerufene Rettungssanitäter Hunter Knox Erfahrung in der Geburtshilfe und bringt das kleine Mädchen sicher auf die Welt. Hunter ist auf den ersten Blick hingerissen von Mutter und Tochter. Und als er mitbekommt, dass Madison nicht weiß, wohin, bietet er ihr und ihrem Säugling an, bei ihm zu wohnen. Es soll nur eine Zweckgemeinschaft sein, doch schon bald keimen Gefühle zwischen Madison und Hunter auf, gegen die sie sich nicht wehren können.

Der 2. Band um die heißen Rettungssanitäter von Atlanta

 

 

 

 

 

 


 

Meine Meinung:

Vielen Dank an Netgalley und den Lyx Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars, dies hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine objektive Meinung.

Nachdem ich Band 1 verschlungen habe war ich gespannt auf Hunter's Story den man im ersten Teil schon kennengelernt hat. Und auch Band 2 konnte mich wieder begeistern.

Die Story ist gefühlvoll und tiefgründig. Mit sympathischen Charakteren und etwas Spannung.

Der Schreibstil ist leicht verständlich und fesselnd und die Autorin schafft es auch Gefühle zu übermitteln.

Die Geschichte wird abwechseln aus Madison's und Hunter's Sicht erzählt, was zum besseren Verständnis der beiden Charaktere beigetragen hat. Auch alte Gesichter hat man wiedergetroffen ebenso wie neue Leute kennengelernt.

 

Madison, Joy und Hunter haben mein Herz im Sturm erobert und ich war froh, dass ich die drei auf ihrem Weg begleiten durfte. Mir ist das Herz vor Freude aufgegangen, es hat zwischenzeitig leicht geblutet und ab und zu wollte ich die beiden Sturköpfe gerne mit ihren Köpfen mal zusammen hauen.

Eine tolle Story für Zwischendurch die sich schnell weglesen lässt und berührt!


Von mir ganz klare Lese- & Kaufempfehlung!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0