· 

Rezension "Silent Love - Mit dir verbunden" Christina Matesic

Klappentext:

Was geschieht, wenn Gewalt auf Sanftheit trifft?
Gibt es Liebe auf den ersten Blick?
Darf man einen Kriminellen lieben?
Shawn und Mia kommen aus völlig verschiedenen Welten. Er bewegt sich in der Unterwelt als Sicherheitschef eines bolivianischen Drogenbarons. Sie steht kurz davor, ihr erstes Jahr als Grundschullehrerin anzutreten. Doch durch einen One-Night-Stand gerät das Leben der beiden völlig aus den Fugen.
Wird diese eine Nacht beide retten oder vernichten?

Ein Roman über eine bedingungslose und gefährliche Liebe. Dramatisch, leidenschaftlich und mitreißend.


 

Meine Meinung:

"Silent Love - Mit dir verbunden" lag jetzt Ewigkeiten auf meinem Sub. Immer wieder hatte ich mir vorgenommes es zu lesen, aber es war nie die richtige Zeit. Aber jetzt hatte ich Lust dazu und es fühlte sich richtig an. Und das war es. Innerhalb von 1,5 Tagen hatte ich den ersten Band des Zweiteilers verschlungen.. 
Und ich habe es tatsächlich nur so inhaliert.

Die Autorin hat einen so angenehmen Schreibstil, der einen direkt an die Seiten fesselt. Das Buch wird hier abwechselnd aus Shawn's & Mia's Sicht erzählt und vereinzelt sah man hier noch eine andere Sicht - welche solltet ihr selbst herausfinden ;) Durch die Sichtwechsel hat man einen guten Einblick in die Gefühls- & Gedankenwelt der beiden Protagonisten und ich habe einen guten Draht zu den beiden bekommen.

 

Ich mag weder Liebe auf den ersten Blick Geschichten, noch mag ich Macho Badboys und noch weniger naive Frauen die sich nach einer Nacht direkt in Gefahr begeben. Aaaaaber, erstens ist bei den beiden Protagonisten nichts wie es auf den ersten Blick scheint und je besser man die beiden kennenlernt, desto besser lernt man sie kennen und bekommt einen anderen Blickwinkel auf beide. 

Dann wäre aber auch immer noch die Liebe auf den ersten Blick, die bleibt zwar bestehen, aber die Autorin hat mir das so autenthisch nähergebracht, dass ich den beiden die Gefühle einfach abgekauft habe und es dann einfach sooooooo perfekt in die Geschichte passt.

Wer jetzt hier heißen, harten & rauen Sex erwartet, wird sicherlich enttäuscht werden, denn obwohl Shawn ein Bad Ass ist, ist der Sex heiß und auch sehr prickelnd beschrieben, aber ist weder hart noch dominiert der Teil hier.

Hier hat man eine Geschichte die sich langsam aufbaut und dann an Fahrt zu nimmt. Hier passieren unschöne Dinge, die die Autorin weder beschönigt noch auf wundersame heroische Art und Weise abwendet. Hier passt einfach alles perfekt zusammen und man bekommt eine Geschichte, die das wahre Leben schreiben könnte.

Gerade das Drogenboss Imperium habe ich mir persönlich immer so vorgestellt und fand es nicht übertrieben oder eben zu seicht. 
Die Autorin baut hier einen stetig anwachsenden Spannungsbogen auf und kann ihn dann auch aufrecht erhalten.

Hier runden viele Nebencharaktere die Story gut ab. Egal ob sympathisch oder unsympathisch, hier ist von jedem etwas dabei und das macht die Geschichte so lebendig. Jeder Charakter bringt seine eigene Dynamik in die Geschichte und macht sie zu dem was sie ist.

Aber auch Mia & Shawn haben mich für sich gewonnen. Nicht nur, dass man dieses besondere Band immer wieder spürt auch diese magische Anziehung konnte mich verzaubern und hach. Man kann einfach nur schwärmen.
Aber man hat eben auch Figuren mit Ecken und Kanten, Fehlern und Schwächen. Mia und Shawn können aber auch zu Fehlern stehen. Sie gehen nicht daran kaputt sondern wachsen. Auch die Beziehung der beiden wächst aneinander. Sie sind mutig und loyal und stark und manchmal auch zu impulsiv und waghalsig. Aber so unendlich liebenswert. Sie ergänzen sich perfekt und harmonieren so toll miteinander. 

Zum Ende lernt man noch die Kinder des Drogenbarons kennen und ich freue mich jetzt schon wie es mit den beiden weitergeht. Die beiden waren richtige Sonnenscheine in diesem Teil und ich bin gespannt wie sie das Leben prägt.

Band 2 habe ich bereits angefangen und hänge auch hier wieder nur so an den Seiten. Sobald ich damit durch bin folgt auch hierzu wieder meine Rezension.