· 

Rezension "Burning Desire - Für dich enbrannt" Kristy Deluca

Klappentext:

Marketingexperte Nate Westbrook hat sich in eine unangenehme Situation gebracht und wird von seinem Konkurrenten Parker Rowe erpresst. Entweder Nate überlässt Parker einen wichtigen Großauftrag oder er schafft es, die bis zum Hals zugeknöpfte Amelia Heart zu verführen, die sich nach ihrem Harvard-Abschluss ganz auf ihre Karriere konzentriert. Da Nate auf den Auftrag nicht verzichten kann, lässt er sich auf das Spiel mit dem Feuer ein – und das lodert schon bald heißer, als er es für möglich gehalten hätte. Sobald Amelia die Hüllen fallen lässt, ist nichts mehr von ihrer Scheu übrig ...


 

Meine Meinung:

Vielen Dank an Kristy Deluca für die Bereitstellung des Vorab Rezensionsexemplares, dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung.

Die Autorin hat einen angenehm modernen lockeren Schreibstil, der einen von Anfang an packt. Dazu hat man hier eine tolle Geschichte mit heißen Komponenten die aber dennoch nicht dominieren und sich stimmig ins Gesamtbild fügen. Dazu sympathische Charaktere, deren Anziehung man spürt.
Schön fand ich es, das man hier abwechselnd aus der Sicht von Nate und Amelia lesen konnte. Dies sorgte für einen guten Einblick in die Gefühls- & Gedankenwelt der beiden und hat sie einen so gut näher gebracht. Außerdem gab es auch 2 kurze Sichten einer Person aus dem Roman - um aber die Spannung nicht zu nehmen verrate ich nichts.

Der Klappentext verrät eigentlich schon ziemlich viel, dennoch hat die Geschichte mehr zu bieten als prickelnde Erotik und heiße Szenen. Hier hat man auch Handlung, die eine wirkliche spannende Geschichte schreibt. Witzige Dialoge, etwas Action und etwas Drama gepaart mit einer stimmigen Liebesgeschichte die ans Herz geht.

Mir hat besonders gut Amelia gefallen. Sie ist alles andere als auf den Mund gefallen und ist eine sehr sympathische Charakterin. Wenn man genauer hinschaut hat man eine schöne junge Frau die ihre Reize "versteckt". Ihre schlagfertige Ader und Nates Wirkung auf sie haben einige humorvolle Szenen mit ins Buch gebracht.

Aber auch Nate habe ich schnell liebgewonnnen. Auf den ersten Blick der typische Womanizer hinter dem sich so viel mehr verbirgt. Der sein Geheimnis aber lange verborgen hält und sie ist man umso neugieriger auf ihn.

Beide Protagonisten sind sehr ehrgeizg und kämpfen für ihre Träume. Das hat die Autorin auch sehr autenthisch rüber gebracht.
Vorallem die Anziehung die beide aufeinander gehabt haben, konnte die Autorin sehr schön darstellen sodass man es wirklich spüren konnte.

Tolle Nebencharaktere die die Story noch lebendiger machen und für Abwechslung sorgen hat man hier kennengelernt. Die meisten mochte man auf Anhieb, andere eher weniger.

Zum Ende wurde es nochmal richtig spannend und für mich hat sich das Ende auch so passend ins Gesamtbild gefügt.
Eine Geschichte die mir ans Herz ging und mich gut unterhalten hat.
Ein tolles Debüt und daher vergebe ich sehr gerne 5 Sterne.